Religiöse Praxis

Für unterschiedliche Bereiche des Gottesdiensts und der privaten Andacht entstanden im Mittelalter eigene Buchtypen, die mit einer speziellen Auswahl und Anordnung von Bibeltexten, Predigten, Gebeten oder Liedern den jeweiligen Anforderungen gerecht wurden. Aus Respekt für die religiösen Inhalte und zu Repräsentationszwecken ließen Wohlhabende diese Gebrauchsbücher oftmals besonders prächtig ausstatten.
Schätze

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.