französischem Vorbild. politische Fragen zur. Erörterung. Die allgemeinen Gärungen der Zeit werden in Deutschland zunächst in das Intere verlegt; ein Vorgang, der durch die moralischen Blätter seit Mitte des Jahrhunderts weite Verbreitung findet und noch lange fortgesetzt wird. Das Neue, das sich schließlich durchsetzt, kommt ohne resle Revolutionen zustande. An äüiesen geistizen Kämpfen, die ein neues Weltbild, fernab von der seelisch£% f/atchen Aufklärung heraufführen, hat die Fresse ihren entscheiden: den Anteil. Das Publikum nimmt lebhaftes Interesse an den Auseinandersetzungen, vor allem an den Mißständen des Zeitalters, wie sie in der Presse erörtert werden; ebenso werden aber auch die tatsächlichen und geforderten Refor= men in breiter Öffentlichkeit diskutiert. Was im Eingang des 18.Jahrhunderts noch weithin ein Poly= historismus ist, wandelt sich, nunmehr zur Heife gelangt, zur Wissenschaft des 19.Jahrhunderts. Für kein Gebiet ist das folgenreicher geworden, als für das Öffentliche Dvolitische Leben der kommenden Zeit.