4K ( 333 ) M* Sendschreiben des Hora; an dtc Ptsones oder das Buch von der Dichtkunst. f ^A^enn ein Maler * etwa einem Menschen-- köpfe einen Pferdehals ansetzen, und Gliederstücke von allerhand Arten Ge ­ flügel hergenommen, mit mancherley Federn aus ­ schmücken wollte, so daß dasjenige, was von oben zu ein glattes schön gestaltetes Weibesbild sürstellete, nach unten zu ** in einen garstigen *** Fisch sich verlöre; würdet ihr wohl, meine Freunde, wenn ihr diesen wunderlichen Misch ­ masch in die Augen bekämet, euch enthalten kön ­ nen, überlaut zu lachen? Einer solchen abentheuer- lichen Schilderey ist, ihr Herren Pisones, glaubt es mir, nichts ähnlicher, als ein Werk, dessen unordentlich verfaßte Gedanken eben so bündig, als die verwirrten Träume eines Kranken, aneinan ­ der hängen: dergestalt, daß weder Kopf noch Fuß f gegen- * bey Entwerfung eines Ge- *** gräßlich anzusehenden mildes schuppichtttt ** nicht anders als wie die -j- weder Anfang noch Cnde,i EcM,