13 © Hessisches Staatsarchiv Marburg, XIV B 181 2. Großherzoglich badisches Conscriptonsgesetz. Earlsruhe 1828. 3. Hof- und Staats-Handbuch des Großherzogthums Baden. 1834. c. Barern. 1. Rangliste der königlich bairischen Armee, für das Jahr 1811. München. 2. Dienstes-Vorschriften die königlich bairsiche Bürger-Landwehr der Haupt- und Residenzstadt München. München 1824. 3. Gesetz über die Ergänzung des stehenden Heeres im Königreich Baiern, von M. £. Stiwel. Augsburg 1831. 2 Thle. 4. Darstellung und Verfassung der kurpfalzbairischen Armee Arnberg 1804. f. Hannover. 1. Staats' und Adreßkalender für das Königreich Hannover auf das Jahr 1830. 2. Militair-Vervrdnung vom 14. Juli 1820. I. W. Albers. Göttingen 1830. 3. Gegenwärtiger Be- und Zustand der churhannöverischen Trup ­ pen, von E. Z. E. v. Wurmb. Göttingen 1701. 4. Reglement, die neue Organisation und den Dienst des Land ­ dragoner-Eorps betreffend. 1822. 5. Geschickte der Errichtung sämmtlicher chur - braunschweig ­ lüneburgischen Truppen, von F. v. Wissel, Zelle 1786. 6. Anciennetät der Herren Osficiere von der Infanterie, Cavallerie Artillerie und Ingenieurs Sr. K. M. von Großbrittanien deutschen Truppen. Hannover 1767. 7. Anciennetät der bei den großbrittanischen und braunschweig- lün eburgifchen deutschen Truppen stehenden Herrn Ofsiciere von der Infanterie, Cavallerie, Artillerie und Ingenieurs rc., den 21. Dezember 1765. (Manuscript.) 8. Anciennetät der beiden großbrittanischen undbraunschweig-lüne- burgischen deutschen Truppen stehenden Herrn Officiers von der In ­ fanterie, Cavallerie, Artillerie und Ingenieurs. Manuscript (vor Ende des 7jährigen Kriegs). 9. Accurate Vorstellung der sämmtlichen churfürstl. hannöverschen Armee. Neunberg 1763. 10. Kurzgefaßte Geschichte aller churbraunschweig-lüneburgischen Regimenter, welche bis aus das Jahr 1760 fortgesetzt ist. Frankfurt und Leipzig 1760. 11. Anciennetätliste von Hannover, von 1741. (Manuscript). 12. Die Militärverfassung des deutschen Bundes, zunächst in ihrer Anwendung auf das Königreich Hannover. Hannover 1831.