242 Die parenterale Ernährung mit Fett Aus der med. wiss. Abt. von B. Braun, Melsungen Die parenterale Ernährung mit Fett Von Dt. rer. nat. H.-J. K ü m m e 11 Während der letzten Jahrzehnte hat sich die parenterale Ernährungstherapie von Salz- und Zuckerlösungen ausgehend so weit entwickelt, daß sie heute alle essentiellen Nahrungsstoffe umfaßt. In allen Fällen, in denen ein Patient aus bestimmten Gründen nur auf parenteralem Wege, d. h. intravenös ernährt werden kann, standen bisher als Kalorienspender Kohlehydrate, Aminosäuren und in beschränktem Um ­ fang Alkohol zur Verfügung. Da Kohlehydrate und Aminosäuren pro Gramm nur 4 Kalorien liefern und Alkohol nur bis zu einer bestimmten nicht aus ­