716 III. negation. einfache. namct (non incepit) l62 a * Beifpiele von -*at: verSr (fit), vertrat (non fit) 33% mun (vult), munat (non vult) 30% kann (poteft), kannat (non poteft) 28 b ; er (eit), erat (non eil) 13 b ; brennr (ardet), brennrat (non ardet) 29% kuä (teil), kndat (nefcit, non poteft) 43 a ; var$ (fiebat), varbat (non fiebat) 153 a ; bad (rogavit), badat (non rogavit) 75% let (reliquit), letat (non re- liq.) 150 b . Die at-forin erfebeint beftiinmter und auch darum älter, das bloße -a könnte oft Zweideutigkeiten lierbeiführen, z. b. koina (non venit), veita (nefcit), bera (non fert) fällt mit koma (venire), veita (praebere), bera (ferre) zufammen; doch fiebert der zufarnmenhang, oder mag vielleicht eine uns jetzt unbekannte betonung gegen jede verwechflung gefichert haben. Wo -a ftelit, mag das -t dem Wohllaut zu liebe apocopiert fein, z. b. es heißt era fä, era fvä, nicht erat fä; dagegen pflegt volles -at zu flehen, wenn ein vocal folgt, z. b. ver- Srat is (non fit glacies) u. f. w. % der vocalifche ausgang der tert. pl. leidet niemals bloßes -a, fondern hat gewöhnlich bloßes -t mit unter ­ drücktem a: bila (mordent), bitat (non inordent) 29 a ftatt bitaat; Jfickja (videntur), fickjat (non vid.) 455 b fl. Jickjaat; ur$o (liebant), urbot (non fiebant) 17 a , eigo (habent), eigot (non habent) 188% ero (funt), erot *) (non funt) 178% gerdu (fecerunt), gerdut (non fecerunt) 255 b ftatt urdoat, eigoat, eroat, gerduat; zu ­ weilen fleht jedoch nach dem o volles -at: leto (five- runt), letoat (non fiverunt) 2o4 b » 3. fchließt die flexion auf -i, wie in der dritten perf. fchwacher praet. oder im conjunctiv, fo finde ich dort -t, hier aber -a fufiigiert: varnaSi (cavebat), var- na^it (non cavebat) 249 b ; renni (currat), rennia (non curral) l65 b ; biti (mordeat), bitia (non mordeat) 165% es dürfte auch rennit, bitit, gewis aber nicht varnaSia heißen; jenes beweift feyli (deberet), Jcylit (non deberet) lö b 19% ver$i (fiat), verbit (non fiat) 21 a . 4. der zweiten perf. ind. oder conj. wird, wenn fie auf -r endet, gewöhnlich nur ein bloßes -a fuffigiert: kallar (vocas), kallara (non vocas) 249% quedir (dicas), *) die hfl. geben erop, eigop, nach derfelben iniorganifchcn erweichimg des T in f>, die in der ifländ. praepof. a$ ftatt des ahn. at, und mehr ftatt findet.