670 UL diminution. fubftanlwifche. © Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 21 IIL 3* Aus dielen ahd. diminutiven haben lieh nun drei mhd. formen, lammtlich neutra, entwickelt, unter wel ­ chen jedoch die dritte weil überwiegt. Alle drei arten lauten umlautbare wurzeln überall um. a. den ahd* auf 1LI mit kurzem i, das dadurch be ­ stätigt wird, enlfprechen mhd. ELE nach kurzer, EL nach langer wurzeliilbe. Für jene habe ich keinen be ­ leg, vermuthe al)er etwan ein mhd. trogele oder trügele (alueolus), betele (areola); nach wurzelliaftein lund r würde wohl bloßes LE flehen, z. b. teile (valJicula), Tcerle (vafculum)? Die langhlbigen auf EL erfcheinen Öfter: wengel (gena) Waith. 53,35. 54, 11 MS. 2*62 b ; fpengel (ftbula) MS. 2,67%* Mriclel Nib. 723,4, fchiß'el (navicula) l\ib. 387,3, miiemel (amitula) Wh. 1,132 d * MS. 2, l68 a ; ivtbel (muiiercula) MS. 2, 208 b ; lieclel (cantiuncula) MS. 1, 159 a ? ivihtel (puinilio) MS. 1,157 a ; lockel (cincinnu- lus) MS. 2, 67 a ; tropfel (guttula) MS. l,J72 a ; wörtel (verbulum) MS. 1, 17G a ; brüßel (maininilla) Tit. 6, 95; beinel (olficulum) MS. % 63 a 67 a ; fließet (pediculus) BIS. 2, 67 a ; bugel (ocellus) MS. 2, 67 a ; ßroeel (fafciculus Xtraminis) Yrib. Tritt. 5454 (wo ftröel); miindel (ofcu- luin) MS. 2, 17 a 67 a ; lernbel (agnellus) Mar. 39; diehel (femur) MS. 2, 6l a ; fitzel (cluniculus) MS. 2, 67 a und viele ähnliche. Im obliquen cafus tritt gern die dritte form ein, d. h. man wird kaum einen gen. wengeis, lie- dels, löndern nur wengelines, liedelines finden, der clat. auf -el ftatt -elirie ift eher zuläßig und wird durch ivengel Waith. 28, 7 belegt. ß. die zweite form ift die feltenfte, erfcheint haupt- fächlich bei fchweizerifchen und tieffchwäbifchen dich ­ tem und entfpricht dem ahd. -ili: bl’äemeli (ftolculus) im reim auf fri, Mart. 3l d ; triutU (dilecla) Amur 1840; minrierlt (amaliunculus) fragm. 15 a : fri; efelli (afellus): hi. Bon. 82,16; auch diele bilden den gen. blüemelines u. f. w. y. gewöhnlich hat fchon der noin. ELIN und zwar mit entfchiedner länge des i. Keines umlauts fähig find: gebe (donum), gebelin (do- nufculum) Lf. 3, 167; kint, kindelin ; fchif, JchifHti Nib. 358, 2; lin,finnelin amgb. 25 a ; rite Trift. 1267, rifelin Parc. 11747; rin, rtneltn ; ere (honor), erelln (honor vanus) Ren ­ ner 271 b cod. francof.; herre (dominus), herrelin; tier (be- ftia), tierlin (beftiola) Parc. 22002; genieß (utilitas), genie- %elin (utilitas parva) Renner 75 a ; auch nicht folgende: funne (fol), Junneltn Wh. 2,114 b * MS. 2,15 a ; funke (lein-