© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Csl E E CD o co CD III. genus. grammatifches. fchlußbemerk, 549 * tunga, fungas), To würde das fchwed. fein, dem Unter ­ gang nah gewefea fein. Die fchwed. fprache befindet L lieh demnach völlig in der richlung der dän., und beide fclieiden ihr neutrum ftrenger vom mafc. als die nhd., [ dadurch daß lie fein -t in der adjeclivflexion ungleich felter ausdrücken und es unorganifch aus dem noin. felblt { in die obliquen cafus eingeführt haben. In dem nnl. endlich erblicke ich die englifche richtung; es hat feine flexionen auf ziemlich gleiche weife gefchwächt; die weiblichen mehr als das nhd. (vgl. fein de, de, dat mit der, die, das), die neutralen mehr als das neunordifche . (vgl. das adj. neutr. rein, bruin mit dän. reent, bruunt). Seine drei genera lind überall verwirrter und ver ­ mengter. Diele richtungen fcheinen auch unverkennbar der füdlichen läge des nhd. und roinan. dialects, der nördlichen des fchwed. und dänifchen, der mittleren 1 des engl, und nnl. entfprechend. Wenn alfo in einzelnen fpraclten die fcliwächung r der flexion den Untergang einzelner genera nach lieh ziehen kann, fo wird lie auch da, wo fich mafc., fern, und neutr. im ganzen aufrecht erhalten, mehrfache ver- * wechfelungen verurfachen. 3. Diefe ausnahmen will ich erß reihenweife durch ­ gehen und alsdann bemerkungen folgen laßen. Der möglichen fälle, die lieh bei Übertritten und fchwankun- gen des grammatifchen genus zutragen können, find ‘ überhaupt fechs. Nämlich 1. mafc. werden zu fern. 9, fein, zu neutris. 3. neutra zu mafc. 4. mafc. zu { neutris. 5. fern, zu mafc. 6« neutra zu fein. Die drei erlien richtungen gehören zufammen, wie die drei letz- 5 ten und liehen einander entgegen.* Jene fcheinen vor ­ wärts, diefe rückwärts zu erfolgen. Ich will lie alle ! durchgehen. ► A. Übertritt des mafc. ins fern. Im goth. kein fchwanken, aber fchon ahd. verlinken > ( einige goth. mafc. ins fein.; goth. Imps (femur), ahd. * I huf; goth. Jlcduts (linus), ahd. fc6%a; hierher rechne ich, daß die goth. -afjus ahd. zu -nijjci, -nijji werden. Bei frums (initium), ahd. fruma (utilitas) darf man verfchiedenheit der bedeutung anlchlagen. In einzelnen ahd. und mhd. Wörtern beginnt unheherheit: felis (ru- pes) und ftilifa; elpi? (f. 361); pluomo und pluoma; I dilingo und chlinga; wabo und waba; mhd. lujt