48 III- pronominalb. zusammen fetz. praeßxe.fva. Altf. huilic; agf. hvilc (livylc, leiten hülfe); altfrief. hweiik, z. b. Ah 90* 93, oft aber auch gekürzt in hwek Af. 84. 98 oder in hok Br. 20. 23. 218 , doch nicht als reines interrogativ, fondern im Xinn von quilibet. altn. hvilikr ; fchwed. dän. hvilken ; altfchvved. hocken, holken (Ihre 1, 885) altdä'n. hvicken (Molb. rimkr. p. 324); auch in keiner diefer inundarlen Ipur des goth. hveläuds, fondern dafür agf. hu micel, altn. hverfu mikilL Mhd. weih (cpialis), bei Boner auch noch wel; wie michel (quautus). Nhd. welch und wie groß. Nnl. welk y und hoe grot. Engl, which und how great, many, muclu 9. Dem lat. qualis und quantus lieht ein talis und tantus correlativ zur feite, dem gr. nolog y nrfkiYvOg und nooog ein voiog, <irßUog und rooog; hiernach follte auch dem goth. hveleiks und hvelauds gegenüber ein Jeleiks und pelauds erwartet werden, allein diele bildungen lind unerhört, es wird dafür mit der partikel des demonßra- tiven Hamms fa componiert und zwar wiederum nicht mit dem analogen fve *), fondern mit fva. Goth. ilt alfo Jvaleiks Qroiog, toiovrog) Marc. 7, 8« 9, 37. Luc. 18, 16« und fvalducls (%oGog, TooovTog) Matth. 8, 10- Joh. 14, 9. Luc. 7, 9« anzuführen. Ahd. folih (talis) J. 397. K. 56 a 52 b 53 b 56 a ; bei 0. fulih I. 3, 39. 8, 17; bei T. bald folih 13,7, bald fulih 54,9• N. hat ineilt folih, folih, feltner fol, jenem wel entfprechend, vgl. den gen. folees pf. 89,12* — Altf. falte; agf. fvilc Cfvylc, zuweilen fvelc und fulfc); engl./wcA; innl, Julk y nnl. zulk. — Mhd. folh, zuweilen noch [blich, öfter felh Iw. 173. 1835. 2419- 2628. 4576. Waith. 50, 25. 76, 19. MS. 1, 83 a ja fogar felh gefchrieben MS. 1, 10 b 13 a 81 a I56 b , beim Boner fölk. Nhd. folch. — Altn. flikr L fvalikr, folikr, aber die verkürzte form fchon überall in der edda, vgl. Seem. 178 b 258 a 265 a ; altfchw. falik, flik (Ihre 2, 660) dän. flig (neben hvilken!). Altfrief. kann ich kein fek, Jok (analog dem hwek, hok und dem engl, fucli) nachweifen. — Das goth. Jvalduds ift allen fpäteren mundarten ausgeltorben ** **•) ), und muß ahd. durch *) mit fve zufammengefetzt fcheint fvSkurips (<pcevef6<, valde notus, notillimus) Luc. 17> wofür öfter fvikunps Marc. 4,22* 8> 32» nach dem wechfel von hveleiks, hvileiks. diefem fve vergleiche ich quam in quamplures, quamplurimi, quamprimum. **•) auch hier fei an das fchweiz. fettig Staid. 2> 377« erinnert.