81 22) Schockethal, Münden, Lutterberg. 46,7 Km. Der Weg im Fuldathal nach Münden ist in Str. 22 a beschrieben. Das Thal ist wunderschön, und wird jeden reichlich befriedigen, der einige Mühe nicht scheut. Der Weg ist allerdings sehr schlecht, dem Naturfreund aber sehr zu empfehlen. Von Münden & Tivoli, Blume, zurück, siehe Str. 23. Zuerst £ 7 Km. lang, aber vorzüglich gebaut und deshalb gut zu fahren. Wunderschöner Wald. Uebrigens kann man auch da, wo die starken Windungen anfangen, den Fussweg (mit Wegweiser) das Rad hinaufschieben und kommt ebenso schnell oben an wie der Fahrer. Sehr schöner aber an ­ strengender Ausflug. 23) Dörnhagen, Guxhagen, Grifte. 32,1 Km. Bis Dörnhagen in Str. 4 beschrieben. Hinter dem Dorfe Feldweg rechts zur Strasse nach Gux ­ hagen. Anfangs eben, dann \ vor dem Dorfe **, dann **! bei sehr schlechtem Pflaster. Nicht fahren! Halbrechts ** zur Fuldabrücke (Schöner Blick) dort (ul. Eben weiter halbrechts nach Grifte, dort über die Edderbrücke. Hinter der Bahn rechts durchs Dorf im Bogen nach links, dann £ und Weg rechts ein- schlagen, (links nach Holzhausen) £ ! in Windung, nur kurz, an Heydstadt vorbei. Dann ^ gradaus, endlich \ zur Gudensberger Strasse, auf die wir bei Hertinghausen stossen. Nun rechts nach Cassel, siehe Str. 8. Schöner Blick vor und hinter der Söhre, oberhalb Grifte und bei der Knallhütte. 0