40 Ms. chem. 16 BODENSTEIN - der Text der Kasseler Hs. weist große Ähnlichkeit mit dem der HU- sERschen Ausg. von 1590 (Bd VI, S. 212-252, s. SUDHOFF, Bibliographia Paracelsi- ca, Berlin 1894, Nachdr. Graz 1958, Nr. 221) auf, s. hierzu u. zur besonderen Be- deutung dieser Hs. Wolfgang SCHNEIDER, Ein neuer Textbeleg vorn Liber praeparationum, Wien 1978 (Salzburger Beiträge zur Paracelsusforschung, Folge 19), bes. S. 11-16; ferner DERS., Über den Liber praeparationum des Paracelsus, in: Sudhoffs Archiv 64, 1980, S. 69-78 - SUDHOFF, Paracelsische Handschriften Nr. 149, S. 707-708 (z sgeschrieben in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhun- dertss) um 1560-1570 - 36 Bl. - 20,5 X 16 - geschrieben von Marold (1526-1595, Stadtarzt in Schmalkalden und Leibarzt der Henneberger Grafen und der Kasseler Landgrafen, s. BROSZINSKI, Klösterliche Alche- mie S. 834-840), Schriftvergleich - Wz. Armoiries w BRIQUET 1206 (Coburg 1563) vermutlich Nr. 77 der Quarthandschriften im Nachlaßinventar des Landgrafen Moritz von 1632 mit dem Eintrag Liber praeparationum Theophrasti (nach 1T), die Numerierung fehlt allerdings in der Hs.; 0b sich dieser Eintrag auch auf die folgenden beiden Faszikel erstreckt, ist unklar. II: B1. 37-65. 37r-51V PARACELSUSÜ): DE TINCTURA PLANETARUM, dt. Im namen gottes des vatters des sons gott des heligen gestes will ich ahnfangen zue schriben dey warhaftige algi- miam ...-. .. dadurch gefurdertt vnd gesucht werden ammenn. SUDHOFF, Paracelsische Handschriften Nr. 149, S. 708 mit Hinweis auf die HUSER- sehe Folio-Ed. Straßburg 1605, s. SUDHOFF, Bibliographia Paracelsica Nr. 267 bzw. Straßburg 1618 (Nr. 302), S. 752-758 52r-58V [APHORISMUS PHILOSOPHICUS], dt. Am Anfang fehlt ein Bl. (das letzte der vorhergehenden Lage), Textverlust. [Vorrede] ...] von welgem ich ettwan auch ge- sacht... vnd wollen also in kurtz dissen vnsern philosophischen Aphorismum als ein grosses mehrschiff voller Edler stein . . . zum Seiligen an fartt bringen vnd vollen- det. Darunter Theorica: JEtz volgt aber nahn das ander teill vnsers Aphorismi, da der witter spricht: Ibi Ars incipit ...; (53V) Nuhn wollen wir augh einen kurtzen vnderRicht thun von der Natur des goltdes ...; (55V) Volgett Die Practica oder Pro- cess De Sole etc. Anf.: Wei woll von den philosophen vil vnd menichfeldige Modi des goltsz ...; (56r) Nuhn aber Theillen wiehr disen proces In V gewisser Cappittel ...- (58V) ... durch Iren vnderricht zuer vnterwissung vorgehen. Darunter Wir Ar- beytten aber Auffdissen Wegh. Darunter Theophrastus P[aracelsus] lapis philoso- phorum (kein Zusammenhang des Textes mit dem Manuale de lapide philosophi- c0 medicinali des Paracelsus). Darunter ein Vierzeiler zur Tintenherstellung: Fris [= frisch] frolig mit schalle, vitriol gumi, vnd galle 50