244 Provinzial- u. kommunalständische Verwaltung Verwalter: Krück. Kassirer: Dönges. Buchhalter: Ewald. Gold- rc. Taxator: Lieber. Magazinsbeamte und Pedell: Schußler. 5) Landes-Bibliotheken. a. Landes-Bibliothek zu Cassel. < Friedrichsplatz Nr. 18 I. Etage.) Landgraf Wilhelm der Weise hat um das Jahr 1580 den Grund zu dieser Bibliothek gelegt. Ein großer Theil dcr>Büchcr stammt theils aus alten Kloster-Bibliotheken, theils aus Vermächtnissen und Schenkungen. Seit etwa 1780 befindet sich die Bibliothek in dem von Landgraf Friedrich >1. zu diesem Zwecke erbauten Theile des Museums. — Wergl. Schminke, Beschreibung von Caffcl, S. 105; Rommel, Hess. Geschichte. Bd. 5, S. 759; Piderit, Geschichte von Eaffel, S. 306 u. 335. Die Bibliothek ist mit Ausnahme der Sonn - und Festtage täglich von 10 bis 12^ Uhr geöffnet. Der Lesesaal außerdem auch Montags, Dienstags, Donnerstags und Freitags von 4 bis 6 Uhr. (Siehe AUerh. Erlaß v. 16. September 1867, G. S. S. >528 und Bibliotheks - Ordnung v. 24. Juni >885, Amtsblatt Seite 133.) Erster Beamter: Ober-Bibliothekar Dr. Lahmeyer. Zweiter Beamter: Bibliothekar Dr. Brunner. Dritter Beamter: Bibliothekar Dr. Scherer. Assistent: Dr. Grotefend. Bibliotheksbote: Buske. b. Landes-Bibliothek zu Fulda. (Gegründet im Jahre >775 durch Fürstbischof Heinrich v. Bibra, unter dessen Regierung auch das Bibliothek-Gebäude aufgeführt wurde.) Bibliothekar: Dr. Seelig ( auftrw .). Bibliotheksbote: Brehl (auftrw.). 6) Landkrankenhäuser. a. zu Cassel. (Gestiftet durch Landgraf Friedrich 11. vom 9. Februar 1785 unter dem Namen Charite für die vormalige Provinz Niederhessen.) Direktor und erster Arzt: Sanitätsrath Dr. Hadlich. Dirigent der inneren Abtheilung: Dr. Rosenblath. Zweiter chirurgischer Arzt: Dr. Jäckh. Vier Assistenzärzte. Zwei Volontärärzte. Inspektor und Kassirer: Wickert. Sekretär: Holzhausen. Büreaubeamter: Schmidt. Apotheker: Knorz. 2 Oberwärter, 1 Oberschwester, 20 Schwestern (Diakonissinnen), 1 Operations ­ wärterin, 11 Wärter und 5 Wärterinnen, 1 Leinwandbeschließerin, 1 Küchen ­ vorsteherin, 1 Gärtner, 2 Maschinisten, 1 Pförtner nebst dem sonst erforder ­ lichen Dienstpersonal.