des Regierungsbezirks Cassel. 175 6. Zu Soden. Schulvorstand: Der Landrath. Der Pfarrer zu Soden. Der Bürgermeister. Ein Schöffe. Katholische Schule: Zwei Lehrer und eine Lehrerin. ck. Zu Steinau. Schulvorstand: Der Laudrath. Die beiden Pfarrer. Der Bürger ­ meister. Ein Magistratsmitglied. Stadtschule: Fünf Lehrer. Im Kreise Schmalkalden. Stadtschul- Deputation. Vorsitzender: Der Bürgermeister. — Mitglieder: Pfarrer Vilmar; zugleich Stadtschul-In ­ spizient und vier weitere Mitglieder. Städtische Volksschule: Rektor: Brehm. Fünfundzwanzig Lehrer, zwei Lehrerinnen und eine Handarbeitslehrerin. Im Kreise Witzenhansen. a. Z u Witzenhausen. Stadt-Schulvorstand: Der Landrath. Der Metropolitan. Der zweite Pfarrer. Der Bürgermeister. Der Rektor. Stadtschule: Rektor: Henkel. Acht Lehrer, darunter ein wissenschaftlich gebildeter und zwei Lehrerinnen. Israelitische Schule: Ein Lehrer. b. Zu Allendorf. Stadtschul-Deputation: Der Bürgermeister. Der Metropolitan. Der Rektor. Je ein Mitglied des Magistrats und der Stadtverordneten. Stadtschule: Rektor: Eckhardt. Acht Lehrer und vier Lehre ­ rinnen. o. Zu Hess. Lichtenau. Schulvorstand: Der Landrath. Der Metropolitan. Der Bürger ­ meister. Stadtschule: Vier Lehrer und eine Lehrerin für weibliche Hand ­ arbeiten. ck. Zu Großalmerode. Stadtschul-Deputation: Der Bürgermeister. Der Beigeordnete. Der Stadtverordneteu-Vorsteher. Der Pfarrer. Der Rektor. Stadtschule: Rektor: Hartwig. Sieben weitere Lehrer und eine Lehrerin für weibliche Handarbeiten. Höhere Privatschule (Familienschule): Ein akademisch gebildeter Lehrer.