112 Kreis - rc. Behörden 3) Zu G r e b e n st e i n. Das Hospital. — Vorstand: Die Pfarrer und der Bürgermeister. Provisor: Stadtschreiber Dem me. Die Sparkasse. — Vorstand: Der Bürgermeister u. zwei Magistrats- Mitglieder. — Rechnungsführer: Der Stadtkämmerer. 4) Zu I m m e n h a u s e n. Das Hospital, das Siechenhaus und die Armenkasse. — Vor-- stand: Der Pfarrer und der Bürgermeister. — Provisor: Bürgermeister a. D. Bräutigam. - 5) Zu Trendelburg. Armenstiftung (Hospital Trenge). — Vorstand: Der Pfarrer und der Bürgermeister. — Provisor: Küfer Uffelmann. 6) Zu Lippoldsberg. Das Hospital (Armenhaus). — Vorstand: Der Landrath zu Hofgeismar und der Pfarrer zu Lippoldsberg (Dieses Hospiral wurde iir. Ui. Jahrhundert, nach Aushebung des dasigen Klosters, auS Einkünften desselben dotirt. Das Nähere über jenes Kloster in Haas Hessischer Kirchen - Geschichte von 1782, Seite 268.) 13) Kreis H o m b e r t\. Der Kreis Homberg besteht aus den Ortschaften der Amtsgerichte Homberg und Borken und enthält bei einem Flächeninhalt von 5.» ^Meilen 3554 Häuser und 21.275 Einwohner. L a n d r a t h s a m t. Landrath: von Gehren. Kreissekretär: Hehdenreich. Steuersekretär: Sulzbach. Kreisbote: Riehl. K r e i s d e p u t i r t e. Molkereidirektor Jordan zu Homberg. Rittergutsbesitzer. Rittmstr. d.Landwehr Deichmann zu Lembach. Kreisausschuß. Bürgermeister a. D. Winter zu Homberg. Bürgermeister Sieht zu Mörshausen, Gutsbesitzer Roll zu Holzhausen. Guts ­ und Mühlenbesitzer Wiegand zu Caßdorf, Landwirth Schumann zu Borken. Gutsbesitzer Bredc zu Homberg. Baupersonal (s. Baubehörden). Medizinal-Beamte. Kreis-Physikus: Sanitätsrath Or. Scheffer zu Homberg. Kreis -Thierarzt: Brand au das.