166 Schulaufsichtsbehörden b. Zu Amöneburg. Schulvorstand: Der Landrath zu Kirchhain. Der kathol. Pfarrer. Der Bürgermeister. Stadtschule: Drei Lehrer. e. Zu Neustadt. Schulvorstand: Der Landrath zu Kirchhain. Der kathol. Pfarrer. Der Bürgermeister. Katholische Schule: Drei Lehrer und drei Lehrerinnen. Evangelische Schule: Schulvorstand: Der Laudrath zu Kirchhain. Der reformirte Pfarrer Gleim zu Treysa. Der Bürger ­ meister. — Ein Lehrer. Israelitische Schule: Ein Lehrer. 6 . Zu Rau scheuberg. Schulvorstand: Der Landrath zu Kirchhain. Die drei Pfarrer Der Bürgermeister. Stadtschule: Drei Lehrer. e. Zu Schweinsberg. Schulvorstand: Der Landrath zu Kirchhain. Der Pfarrer. Der Bürgermeister. Stadtschule: Zwei Lehrer. Im Kreise Marburg. a. Zu Marburg. Stadts ch u l e n. Stadtschul - Deputation: Der Oberbürgermeister, Vorsitzender. Zwei Stadtraths- und ein Ausschußmitglied. Schuldirektor Dr. Seehaußen, zugl. Stadtschul - Inspizient. Städtische Knaben-Bürgerschule: Hauptlehrer: Pfeffer und elf weitere Lehrer. Städtische Mädchen-Bürgerschule: Hauptlehrer: Sieke; fünf weitere Lehrer und zehn Lehrerinnen. Städtische Ketzerbachschule: Hauptlehrer: Schneider und drei weitere Lehrer. Städtische Freischule: Hauptlehrer: Schick. Katholische Parochialschule: Lokal-Schulinspektor: Pfarrer Dr. Weber. Ein Lehrer unb eine Lehrerin. Israelitische Schule: Ein Lehrer. Höhere Mädchenschule: Direktor: Dr. Seehaußen. Oberlehrer: Dr. Wintzer. Zwei weitere Lehrer und sechs Lehrerinnen. Städtische Fachschule für weibliche Handarbeiten: Lehrerin: Bücking, Vorsteherin und drei weitere Lehrerinnen.