96 Kreis - re. Behorden Stiftungen und Wohllhàtigkeits-Anstalten. Hoff'sche Stiftnng zu Gelnhausen. — Vcnvalter: Pfarrer Schafer daselbst. <Zur Unterllupung dcr Drtèurmcn und undcniittcltcn Sludircndcn a»S dcrTamilic dcr Erbloffcrin und i» turcn Vrmungelung sur solchc aus dcr Studi Gclnhausen. ) Die Schoffer-Becker'sche gemeinnutzige Stiftnng (Kindergarten). Borstand: Biirgermeister Schoffer als Vorsitzendcr. Konsnl Becker zn Frankfurt a/M. Pfarrer Schafer. ?lus- schuhvorsteher Màhler. Amtsgerichtsrath Schnurre. Rechnungsfuhrer: Der Stadtkànunerer. Lehrerinnen des Kindergartens: Lachmund, Warrishofser. Zn Orb. a. Die Hospital-Stiftuug, I>. die Nenhàuserbau-Stiftnng (werden voi: dcm Stadi - Maciistrat vcrwàt). e. Die Beschàftigungs-dlnstaltskasse, <1. die Kreditkasse, e. die Bau - Unterstutzungskasse und f. die Holzmagazinskasse (werdcu von cine», Hiilfs- Ausschusse, bcstehend aus dcm Amtsrichtcr, dcm Pfarrer, dcm Burgermcister und zwci Burqern, verwaltct). Der Qnanz'sche Armenfonds n»d li. der Quanz'sche Fa milieu fonds. — Provisoren: Der Amtsrichter und der Pfarrer. i. Der Sauer'sche Stipendienfouds (wird von dcm Stadi Magistrat vcrwaltet s. k. Die vereiuigte Distriktsrettungskasse, I. die Kleinkiuderbewahr- austalt. (Dicse Stiftungeu stehcn, soweit der Laudratli nicht Mitqlied dcr Benvaltung ist, rmtcr Curate! des Landrathsamtcs. ) Kreis (Gcrsfeld. Der Kreis Gcrsfeld besteht aus deu Ortschaften dcr Aiutsgerichte Weyhers und Hilders und cnthalt bei einem Flachcugehaltc von t» r » OMcilen 3472 Hauser und 21,635 Einwohner. Landrathsa m t. Landrath: v. Marcard. Kreissekretar: S ch r a u b. Kreisliote: Eigenbrod. Kreisdep utirte. Graf vou Froberg-Montjoye zn Gcrsfeld. Stadtvorsteher a. D. Schutzler daselbst. Kreisausschutz. Stadtvorsteher Wagner zu Tann. Stadtvorsteher a.D. Sch us;l er zu Gcrsfeld, Borsteher Sei ferì zu Hilders, Borsteher Vey zu Rupsroth, Borsteher Bai er zu RommerS, Kreis- ausschuhsekretàr Bari h e l m e s.