4) zu Seligenthal (Vikariat) mit Atzerode, Drahthaimner und Walz ­ werk , Roichcubach mit Stahlhammer uud Hohlcbrunn mit Eisen und Drahthaiiiiiicr: Derselbe. 5) — Kleinschmalkalden: Schenkheld. 6) — Brotterode mit Zainhammer, der Oel- und der Bäckemühle (Vikariat): Derselbe. 7) — Steinbach-Hallenberg mit der Rasen- und der Oel- mühlc, dem Zain-, dein Mosbacher- und dem Oberhammer, Unterschönau mit Eisenhammer, Rvttcrode und Altersbach lind Oberschönau: S ch a n tz. 8 ) — Herrenbreitungen mit den Höfen Beicrodc, Winne und Wolfsbcrg, Fambach, Trusen uud Barchfeld: Metz. Stiftungen und Wohlthätigkeitö-Anstalten zu Schmalkalden (unter der oberen Aufsicht des Konsistoriums zu Cassel stcbcud). 1 ) Der Schloßkirchen käst eil (zur Besoldung der «form. Pfarrer und Kirchendiener in der Stadt und auf dem Lande; auch wird ein Beitrag zur städtischen Schulkasse adgcgedcn). Vorstand: Der Landrath uud der erste refvrmirte Pfarrer. Verwalter: Lehrer D e h n h a r d t. 2 ) Der Stadtkircheukasteu und das Kaftcnamt szur Besoldung der Kirchendiener in der Stadt; auch wird jährlich rin Beitrag zur Stadtarmcnkasse gegeben». Vorstand: Der erste luth. uud der erste reform. Pfarrer uud der Bürgermeister. Verwalter: Altwill e. 3) Die Pfarrer-Witwenkasse. Vorstand: Die geistlichen Ministerialen der Stadt. Verwalter: S ch w a rz. 4) Das Prädikatur- und das Klosteramt (ersteres zur Pfarrer- und Schullehrer-Besoldung, letzteres zur Pfarrer-Besoldung und zum Schulbcdarf bestimmt». Der erste luth. uud der erste reform. Pfarrer uud der Bürgermeister. Verwalter: R e ck u a g e l. 5) Die Kräuter'schc Stiftung (zur Unterstützung armer Personen und zur Unterhaltung städtischer Kirchen - und Schul - Anstalten bestimmt). Vorstand: Der erste luth. und der erste reform. Pfarrer uud der Bürgermeister. Verwalter: R e ck n a g e l. I