220 Adelige Stifter 3) Stift Fischbeck. Aebtissin: von Kerssenbrock. Seniorin: von dem Busche. Zehn Capitularinnen. Vierundzwanzig Fräulein, welche Anwartschaft haben. Stifts-Beamte. Stifts - Rechnungsführer: M o h r m a n n. 4) Das fteiadelige Stift Wallenstein zu Fulda. (Das freiadcligc Stift wallonstrii« in Hulda, gegründet von der Freifrau Marie Amali« von Goery, geb. Frciin von wallenstein, am 10. Juni 1759 für gräfl. freiherrl. und adelige Fräulein protestantischer Religion aus allen damals zum deutschen Reiche gehörenden 19 Kreisen; bcstäiigt vom deutschen Raiser Franz I. am 20. Septmbr. 1759, vom Landgrafen von Dessen im Jahre 1785 und vom Rurfürsten von Hessen im Jahre 1814, hat autonomische Befugnisse, und namentlich Selbstverwaltung seines Vermögens, Ergänzung feines Personal- Bestandes und als deutsches Stift das Freizugsrecht.) S t i f 1 s - V o r st a n d. Aebtissin: Freifräulein von Hammerstein (Equord). Dechantin: Gräfin zu Usenburg-Philippseich. Director: Reichsgraf von der Schulenburg-Nimptsch auf Beetzendorf. Coadjutor. Reichsgraf von der Schulenburg-Wolfsburg zu Hannover. Zehn Capitularinnen. Zwölf Domicellarinnen. Stifts-Rentbeamte: Kreisgerichtskassen-Rendant a.D. Klinkerfues. Verz eich niß der zur althessischen Ritterschaft gehörigen Familien. Crbmarschall: Ober-Vorsteher des Kaufunger Stiftes im Großherz. Hessen Premierlieutenant a. D. Riedesel, Freiherr zu Eisenbach pj, kmvk auf Altenburg. Bicemarschall: Kammerherr Hans v. d. Malsburg zu Escheberg. I. Ober-Vorsteher, v. Schutz bar, gen. Milchling zu Cassel. Stellvertreter: Stadtgerichts-Director a. D. Frhr. Wolfs von Gudenberg daselbst. Graf v. Berlepsch zu Schloß Berlepsch. Stellvertreter: Hoftheater-Jntendant Freiherr von Gilsa zu Cassel. Kammerherr Bodo Trott zu Solz zu Imshausen. Stellvertreter: II. Stroms-Deputirte. a- Fulda-Strom. Hauptmann a. D. Trott zu Solz zu Solz. Stellvertreter: Regierungsrath von Baumbach zu Cassel.