68 Kirchliche Behörden. 9) Landcapitel Frihlar. Landdechant: Kreisler zu Fritzlar- Pfarrer: 1) zu Fritzlar: Landdechaut Kreisler; verstehet auch die Seelsorge über die Katholiken im Kreise Homberg, sowie in den Amtsgerichtsbezirken Fritzlar. Gudensberg und Felsberg. Capläne: Ricke r und Atz er t. 2) — Ungedanken und Rothhelmshausen: Zimmer; ver ­ stehet auch die Seelsorge über die Katholiken im Amte Jesberg. 3) — Naumburg: Happ; verstehet auch die Seelsorge über die Katholiken im Amtsgerichsbezirke Naumburg. Frühmesser: Damm. 8) Landcapitel Amöneburg. Landdechaut: Müller RA4 zu Amöneburg. Pfarrer: 1) zu Amöneburg mit den Höfen Radenhausen u. Plausdorf, dem Brücke, wirthshause und der Ziegelhütte und Rüdigheim : Landdechant Müller; verstehet auch die Seelsorge über die Katholiken zu Kirchhain, Langenstein, Großseelheim und Schweinsberg. Capläne: Krieg und Kramer. 2) — Marburg: Dr. Weber; verstehet auch die Seelsorge über die Katholiken zu Cappel, Cölbe, Cyriaxweimar, Fronhausen, Göttingen, Hermershausen, Moischt, Münchhausen, Ober ­ weimar, Ockershausen, Sterzhausen und Wetter. 3) — Niederklein: Seipel. 4) — Mardorf: Paul. 5) — Erfurtshausen: Zimmer. 6) — Roßdorf und Schröck: Breidenbach; verstehet auch die Seelsorge über die Katholiken zu Ebsdorf und Nordeck. 7) — Schröck: Ried. 8) — Bauerbach und Ginseldorf: Bodenbenner; verstehet auch die Seelsorge über die Katholiken im Umkreise der Pfarrei Schönstadt. 9) — Anzefahr mit Sindersfeld, Stausebach und Himmels ­ berg ! verstehet auch die Seelsorge über die Katholiken zu Bottendorf, Burgholz, Einsthausen (Amts ­ gerichts Frankenberg), Frankenau, Frankenberg, Fischbach (Amtsgerichts Rosenthal), Haina, Hatzbach, Josbach, Geismar, Gemünden, Langendors, Rosenthal, Rauschenberg, Schreufa, Somplar und Wolfskaute. Caplan: Kling.