24 Kirchliche Behörden. 3) zu Oberweimar mit Niederweimar, Kehna, Allna, Weiers ­ hausen, Gisselberg, Hermershausen, Haddamshausen, Cyriax ­ weimar und Hof Germershausen: Metropolitan Held- mann. 4) — Niederwalgern: Dettmering. 5) — Kirchvers mit Weipoldshausen : xast. extr. T r a u t w e i n. 6) — Ellnhausen mit Dagobertshausen und Wehrshausen: Held mann. 7) — Weitershausen mit Nesselbrunn, den Niederhöfen, der Hetschmühle, Ober- und Unter-Dilschhausen mit |ber Bubermühle : Ern st. 8) — Hassenhausen mit Erbenhausen u. Bellnhausen: S ch ü t t e. 9) — Cappel mit Ronhausen und Glaskopf: Happ ich. 10) — Winnen mit Nordeck und Wermertshausen: Berdux. 11) — Wolfshausen (Vicariat) mit der Nähemühle und dem Chausseehause: der Pfarrer zu Cappel. 12) — Oberwalgern (Vicariat) mit Holzhausen, Stedebach und der Etzelmühle: der Pfarrer zu Niederwalgern. 13) — Rodenhausen (Vacariat) : der Pfarrer zu Kirchvers. Sichertshausen ist bei der Pfarrei Treis a. d. L. im Großherzogthum Hessen eingepfarrt. Administrator der Pfarrer - Witwenkasse : Metropolitan Held mann zu Oberweimar. 3) Klasse Weiter. Metropolitan: Weinrich zu Niederasphe. Pfarrer: 1) der Stadt Wetter mit Deutsch Todenhausen und Niederwetter; Erster: Loderhose. Zweiter: Sangmeister. 2) zu Christenberg oder Münchhausen mit Ober- und Mittelsimtshausen , Schlagpfütze , Wollmar mit dem Schülerhofe und Ernsthausen: Fischer. 3) — Michelb a ch mit Hof Görzhausen: Held mann. 4) — Treisbach: Metropolitan Weinrich zu Niederasphe. 5) — Nieder asphe mit Untersimtshausen : Metrop. Weinrich. 6) — Amönau mit Oberndorf und Warzenbach: Pausch. 7) — Oberrosphe und Unterrosphe mit Göttingen: E r n st. 8) — Caldern mit Kernbach, Brungershausen, dem Brücker- und Debushofe: Kümmell. 9) — Sterzhausen: Derselbe. 10) — Go ßfelden: Hamel. 11) — Mellnau (Vicariat): Pfarrer Sangmeister zu Wetter.