362 Nachträge. Pfarrer Weiß ist von Münchhausen nach Obermöllrich versetzt. Der bisherige Pfarrer Kröger zu Zimmersrode ist zum Pfarrer in Nafsenerfurt, in der Klasse Borken, bestellt worden. Der Professor vr. Dunker zu Marburg ist zum Mitglied der dasigen König!, wissenschaftlichen Prüfungs-Commission bestellt worden. An Stelle des Professors Lange als Mitglied derselben Commission ist der Professor Bergmann getreten. Die Gemeinde Fürstenwald ist als Filial mit der Pfarrei Ehrsten vereinigt worden. Das Standesamt zu Ulfen ist aufgehoben und sind die betreffenden Gemeinden dem Standesamtsbezirke Breitau zugetheilt worden. Das Standesamt für den Bezirk Rönshausen ist nach Hönebach verlegt und der Lehrer Becker daselbst zum Standesbeamten bestellt worden. An Stelle des Bürgermeisters Will ist der Lehrer Höh mann zum Standesbeamten zu Dietershausen ernannt worden. Standesbeamter zu Motzfeld ist der jetzige dasige Bürgermeister Jäger, zu Allendorf der Lehrer Schmidt daselbst. Das Standesamt zu Richelsdorf ist aufgehoben und diese Gemeinde nebst der Richelsdorfer Hütte dem Standesamtsbezirke Süß zugetheilt worden. Zu Seite 180. Der Landbaumeister Spangenberg wohnt jetzt in Eschwege. Seite 11 Nr. 10 ist zu lesen: „Heina" statt Haina. „ 30 „ 15 dgl. „Nippe" statt Rippe. „ 46 „ 3 dgl. „Hahnershof" statt Hahnersdorf und „Motz- hauck" statt Mosthauck. „ 60c. fällt der Lehrer „Langsdorf" aus. „ 161 Nr. 11 Steuerempfänger „Altmannsperger" fällt hier aus (siehe Seite 167 Nr. 39). „ 226 fällt Kreisgerichts - Director „Schultheis" aus. „ 250 ist zu lesen „Baumann" statt Baumann. „ 280 bei Secretair „Brell" ist zu lesen „Grundbuchführer" statt Grundbuchrichter.