218 Bergämter rc. Ober-Telegraphisten: Bojanowski, Bürge hm, bm, Sche- ling iiw, Gollmart, Bilke EK66, Gottwald, Prochnow mei , Koch, Uhlemann EK66, Krüger, Sten der ek 66, Oh lh o rst, Berthold, Hoffmann und Bühmann. Telegraphisten: Fingerhut, PabstEE, MVEr., Horn, Bösel, Wehr, Martin, Knappe und P et schick. Telegraph.'Candidat.: Gensch, Zappe Mahnte u. Anderson. Boten: Milcker hm, Berghoff, Trott u. Davidhäuser. Hülfsboten: Bennewitz und Illert. B. Telegraphen-Stationen II. Classe. Zu Hanau: Ober-Telegraphisten Matowöki, als Borsteher, Sander und Vers in. Telegraphist stippe. - Fulda: Ober-Telegraphisten Mahlte, Saß, Sevening und Kliebe EE66, KDjf - Marburg: Ober - Telegraphist Arnold, Lorsteher. Telegraphen-Stationen III. Classe. Zu Eschwege: Stations-Verwalter Schilbe. - Alsfeld: Stations - Verwalter, Kirchen - Vorsteher B e r o s. - Gudensberg: Stations-Verwalter Bliner. - Witzen Hansen: StationS-Verwalt., Uhrmacher Wimmel. Außerdem sind zu Bockenheim, Frankenberg, Fritzlar, GerSfeld, HerSfeld, Hofgeismar, Homberg, HUnfeld, Kirchhain, Melsungen, Orb, Rinteln, Rotenburg, SchlUcbteru, Schmalkalden, Bolkmarsen, Wannfried, Wolshagcn und Ziegenhaiu Telegraphen-Stationen mit den Post- Aemtern combinirt, bei welchen die Postamts-Vorstände zugleich als Borstände der Telegraphen-Stationen fuugiren. Filial-Stat. zu Wilhelms höhe, welche nur zur Zeit des HoflagerS besetzt ist. „ — XX. Verwaltung der Berg-, Hütten- und Salzwerke. (Vom Ober-Bergamt zu Clausthal ressortirend.) Bergrevier-Beamten. FUr das Bergrevier Cassel, umfassend die Kreise Cassel, Witzeuhausen, Melsungen, Hofgeismar, Fritzlar, Homberg, Wolshagen, Marburg, Fraukenberg, Kirchhain und Ziegenhaiu: Bergmeister: Bergrath Julius dos Coudres, zu Cassel. FUr das Bergrevier Schmalkalden, den Kreis gleichen Namens und die Kreise Eschwege, Rotenburg, HerSfeld, HUnfeld, Fulda, Schlüchtern, Hanau, Gelnhausen, GerSfeld und den Amtsbezirk Orb umfassend: Bergmeister: Bergrath Gustav Heiur. Merz, zu Schmalkalden. FUr das Bergrevier Hannover, §kreis Rinteln: Bergmeister: Hartleben, zu Hannover.