des Regierungsbezirks Cassel. 179 Curatorium. Borsitzender: Landrabbine Dr. Adler, zu Cassel. Stellvertreter desselben: Kaufmann Eduard Goldschmtdt, das. Schriftführer: Rechnungssührer: Particulier Joseph Rinald, das. Oeconom: Kaufmann Louis Rosenzweig, das. —— K. Stiftungen. (Die Local- und kirchlichen Stiftungen sind unter den Regierung-- und Kirchenbehörden zu finden). Stiftungen und Anstalten, welche unter Leitung und Aufsicht der Regierung stehen. 1) Prinz Srorg'sche Stiftung zu Cassel. «Durch Testament deS Prinzen Georg zu Hessen vom 3. Juli 1747 ist diese Gtiskun» bestimmt; zur Unterhaltung von Hausarmen, vornehmlich -Offiziers- und Soldaten» Witwen, und zur Erziehung von Soldaten-Kindern und andern Waisen.) Director: Landrath Weyrauch. Kassirer: Waisenhaus-Kassirer Knierim ak, 03 1 . Syndicus: Rechtsanwalt Hirsch. Pedell und Kassendiener: Jacob Fuhrmann AL, Effl*. 2) Gräfiich von pcrnhold'sche Stiftung zu Cassel. (Durch die Sicichsgräfin v. Bern hold von und zu Eschau laut Testament vom 7. März 1754, zu Gunsten adeliger Witwen und Fräulein, mittelst Verleihung von Präbrnden und Unkerstüßungen, errichtet.) Curator: Staatsrath A. Wöhler ras, BrHL3, GH3, KW2a. Königlicher Commissar für die Rechnungs-Abhörung: Directoren: Tie Vorsteher und Pfarrer bei der lutherischen Kirche zu Cassel (siehe luth. Kirchenkasten bei den kirch ­ lichen Behörden). Kassirer und Geschäftsführer: Probater Weidenmüller. 3) Freihcrrlich v. wittors'schr Stiftung zu Cassel. (Gestiftet durch den im Jahre 1802 verstorbenen Geh. Staatsminister v. Wiktors in Eoffel, vermöge Testaments vom 23. F.bruar >792, zum Besten der allgemeinen Armen» kaffe in Eaffel, des dastgen reformirten und lutherischen Waisenhauses, der lutherischen Kirche, sowie der Ordens - Armenkasse.) Regierungs - Commissar: Consistorial - Präsident Schmidt. Directorium: Geheime Hofrath Rosenblath; Landrath Wey ­ rauch; Pfarrer Jatho; Ober-Bürgermeister Nebelthau; Bau-Jnspector Böckel, sämmtlich zu Cassel. Curator und Rechnungsführer: Rechnungsrath Henkel. 12 *