Oberste Staats-Behörden rc. Vili 3. Die Redaction der Gesetz-Sammlung: Geheimer Rechnungs ­ rath Flender. 4. Die Geh. Ober-Hofbuchdruckerei: R. von Decker. 5. Das literarische Bureau des Staats-Ministeriums. Director: Geh. Regierungsrath Dr. Küttge. 6. Das Institut des Preußischen Staats-Anzeigers. Curator: Geh Ober-Reg.-Rath Zitelm an n. Vorsteher und Rendant: Rechnungsrath Schwieger. (5. und 6. unter specieller Leitung der Minister der auswärtigen An- gelegenheiten und des Innern.) Die einzelnen Ministerien. I Ministerium des königl. Hauses. Chef: Staats-Minister Freiherr von Schleinitz (12. Oct. 1861), wirkt. Geh.- Rath und Kmhr. Director: uirsi. Geh. Rath von Obst ­ felder. H. Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten. Chef: (s.oben). Staats-Secretar: wirkl. Geheime Rath v. Bülow, zugl. Dirigent der ersten oder politischen Abtheilung. Dirigent der zweiten oder handelspolitischen und staatsrechtlichen Abtheilung: wirkl. Geh. Rath v. Philipsborn. III. Finanz-Ministerium. Chef: (s. oben). 1. Abtheilung (Etats- und Sassen-Wesen): wirkl. Geh. Ober-Finanzrath Meinecke, Director. 2. Abtheilung (Domainen und Forsten): wirll. Geh. Ober-Finanzrath v. Strantz, Director; Ober- Landforstmeister v. Hagen, Mitdirector. 3. Abtheilung (indirette Steuern und Zölle): wirkl. Geh. Ober-Finanzrath Hasselbach, General-Director der indirecten Steuern. 4. Abtheilung (Verwaltung der directen Steuern): wirkl. Geh. Ober-Finanzrath Burghart, Gen.-Director. VI. Ministerium der geistlichen, Unterrichts- und Medicinal- Angelegenheiten. Chef: (s. oben). Unterstaats-Secretär: v. Sydow; zugl. Direct, der Abthl. 3. 1. Abtheilung, für die Kirchen - Angelegenheiten : Director: wirkl. Geh. Ober-Regierungsrath Dr Förster. 2. Abtheilung, für die Unterrichts-Angelegenheiten: wirkl. Geh. Ober-Regierungsrath Greifs. 3. Abtheilung, für die Medicinal-Angelegenheiten: (s. ob.). V. Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten. Chef: (s. oben). 1. Abtheilung (Verwaltung für Berg-, Hütten u. Salinen- wesen). Director: wirkl. Geh. Rath, Ober-Berghaupt ­ mann Krug v. Nidda.