152 Stiftungen 16) v. Motz'sche Familienstiftung (in den Jahren 1597 und 1605 von zwei Mitgliedern der Familie v. Mvh für Studirendc und Arme der Stadt Wißenhausen gestiftet). Collatoren: Der Senior der Familie v. Motz. Bürgermeister und Stadtrath zu Witzenhausen. Rechnungsführer: Stadtschreiber Utermöhlen, das. 17) Die Caroline Hcckmann'sche Stiftung (für hülfsbedürftige Mädchen). Verwalter: Gutsbesitzer Heckmann, zu Mönchehof bei Germerode. 18) Die Stiftung der Sibylla Seipp für zehn Witwen und Waisen von Schristsässigen aus dem alten Oberfürstenthume. Verwalter: Landraths-Amts-Expedient E. Röhr (auftrw.). 19) Die Hombergk-Schenkleiigsseld'sche Stiftung, ebenfalls für Witwen und Waisen von Schrift sässtgen aus dem alten Oberfürstenthume. Verwalter: Landraths - Amts - Expedient E. Röhr (auftrw.). 20) Münscher'schr Schulstiftung. Verwalter: Äreissecretair G. Kehr, zu Homberg. 21) Die Stiftung der Ulrike Eleonore Michaelis für arme gebrechliche weibliche Waisen. Verwalter: Landraths-Amts-Expedient E. Röhr (auftrw.). 22) Der Seminarien-Fonds des Fürstenthums Fritzlar. Verwalter: Regieruugs-Repositar Wein meist er, zu Marburg. 23) Vereinigte Landschulkasse zu Cassel. Rechnungsführer: Regierungs - Secretar Mainz, zu Cassel. Controleur: Regierungs - Secretar Braunhof II., das. L. Heil? und Berpstegumgs - Anstalten nebst Hebammen ? Lehr - Anstalt. a) Entbindungs-Anstalt zu Cassel. Für die vormalige Provinz Niederhessen. (Dor dem Kcuigsthor Nr. 38, städtische Kaserne. — Gestiftet am 6. Jan. 1803.) Direction. Regierungs- und Geheime Medicinalrath Dr. Lambert. Inspektor, Secretar und Rechnungsführer: Jnspector Br and au (auftrw.). Arzt und Geburtshelfer: Sanitätsrath Ilo. Schütte (provisi). Pfarrer: W. F. Koch (auftrw.). Hebamme: Auguste Rosine Marie Müller (auftrw.)