149 J. Waisenhäuser» a) Reformirtcs Waisenhaus zu Cassel. < Errichtet in dcnSJahren von 1000 bis 1700 durch Landgraf Carl. ) <Das Waisenhaus - Gcdäudc defindci sich in der Untcrneustadt, alte Leipziger Straße, das Geschaftslocal der Direction im Sack Nr. 3). Direction. Landrath Weyrauch, geschäftsleitendes Mitglied. Militair-Oberpfarrer und Eonsistorialrath Kratz. Erster Pfarrer der Unterneustädter Gemeinde l>r. tlieol. Ebert. Secretar, Verlags-Rechmmgsfuhrer rc.: Johannes Gran K04. Kassirer: Johann Georg Kn ieri in UM>. Hausverwalter und Oeconom: Adolph Kraffi. Erster Hauptlehrer: Conrad Ullrich Zweiter — Conrad Hebel. Ein Hiilfslehrer. Hof- und Waiscnhaus-Bnchdruckerei. lGrgrundcl in dcn Jahren 1770 und 1771, zur Unterstichung dcr Wailcnhauskafse. Das Druckerci - Gedaudc befindet sich im Sack Nr. 3. ) Vorstand: Factor Christian Friedrich Schmeisier. Unterfactor: Conrad Lacrcix (auftrw.). Syndicus: Rechtsanwalt Hirsch. Arzt und Wundarzt: Ober- Medicinalrath k>r. Wild. Pedell und Kassendiener: Jacob Fnhrmann LW?. d) Waisenhaus zu Hanau. (Das lutherische Waisenhaus wurde 1729 durch den Grafen Johann Reinhard von -panau, das reforwirte Waisenhaus I73> durch Landgraf Wilhelm VNl. gestiftet, beide Anstalten aber nach der in ISIS im Hanauischen erfolgten Kirchen - Vereinigung ebenfalls vereinigt. ) Mitglieder des Waisenhaus - Vorsteheramtes. Landrath von Schrott er. Amtsrichter Merz. Schul - Inspecter I u n g h e n n. Metropolitan Fuchs. Kaufmann C. H. Döring. Buchhalter und Rechnungsführer: Friedrich Reuter; versieht auch die Secrétariats-, Repositur - und Expéditions - Geschäfte. Waisenlehrer und Verwalter: Jacob Brüning. Ein Gehülfe. Eine beauftragte Lehrerin für Handarbeiten. Eine Gehülfin. Waisenhaus - Buclwruckerei und privilegirtc Buchhandlung. Buchhalter und Rechnungsführer: Friedrich Reuter. Factor: Georg Philipp Weisbrod.