98 Kreis - rc. Behörden Katastern mt. Steuer-Inspector: H. Spindler. Landmesser: Fr. L. Jse. Städtische Behörden und Anstalten. 1) Zu Marburg. Ober-Bürgermeister: August Rudolph ka4. Zehn Stadtraths - Mitglieder. Stadtsecretar: Daniel Mütze. Stadtkämmerer: I. Trapp. 2 ) Zu Wetter. Bürgermeister: Daniel Stuhlmann. Sechs Stadtraths-Mitglieder. Stadtschreiber: Johannes S ch e e rer. Stadtkämmerer: Georg Kling. Stiftungen und WohlthätigkeitS-Anstalten. k) Zu Marburg. «. Die städtische Armen-Deputation. — Sitzungstag: Montag.— Mitglieder: Der Ober- Bürgermeister. Zwei Pfarrer. Ein Stadtraths-Mitglied. Ein Ausschuß-Mitglied. — Syndicus: Rechtsanwalt Hille. Secretar: Kaufmann Emil Runkel. Probater: Regierungs-Repositar Wein- meister (auftrw.). Administrator: Justus Müller. Unter derselben stehen sämmtliche Marbnrger milde Stiftungs-Fonds, das Waisenhaus, das Arbeitshaus, das Hospital St. Jacob und die Siechenhöfe. ti. Das vereinigte Waisenhaus. Jnspector: Pfarrer Schmidt. c. Das Arbeitshaus. — Director: Der Ober-Bürgermeister. — Vorsteher: Volpertus Schneider. Das Hospital St. Jacob und die beiden Siechenhöfe. — Jn ­ spector : Pfarrer Justi. i*. Der Industrieschul - Fonds. — Administrator: f. Die städtische Sparkasse. —Direction: Der Oberbürgermeister. Drei StadtrathS-Mitglieder.— Buchhalter: Cbr. Godde. Kafsirer: I. Trapp. p. Wolff'sches Fidei-Commiß. — Syndicus: Rechtsanwalt Dr. >ur. Schmidt. Zinsmeister und Administrator: Rechtsanwalt Dr. jur. Wolf f. 2) Z tl Wetter. Das Armen-Hospital. — Rechnungsführer: Christian Hells er. Stebt unter der Armen-Commission zu Wetter, welcbe aus den beiden Pfarrern, dem Bürgermeister zu Wetter und dem reforminen Pfarrer zu Münchhausen gebildet ist.