56 Unterrichts - Anstalten Verwaltungs-Commission. Der Landrath. Der Gymnasial-Director. Director: Ih-. Georg Friedrich Eysell ra 4 , Inhaber der Preuß. goldenen und der Großherzogl. Mecklenbnrg'schen silbernen Medaille fiir Kunst und Wissenschaft. Ober-Lehrer: Prorector Dr. Chr. Philipp Eduard Deichmann, Stellvertreter des Directors in Verhinderungsfällen. — Pfarrer Wilhelm Wiegand; zugleich Bibliothekar der Lehrer-Bibliothek. Dr. Heinrich Wiskemann. Gymnasial - Lehrer : Dr. Hermann Albert Wilhelm Dieterich. •— — Dr. Ignaz Ritz. — — Adolph Heerm ann; zugleich Schwimmlehrer. — Bruno Berlit. Hülfslehrer: Carl Steiger und A. Römheld; zugleich Bibliothekar der Scbillerbibliothek. Beauftragte Lehrer: cand. theol. Wilhelm Kühne und Real ­ lehrer Klip pert. Lehrer der kathol. Religion: Caplan Breitung. Practicant: F. E. Besser. Gesang- und Schreiblehrer: Friedrich An acker. Zeichnenlehrer: Helwig Knaufs. Rechnungsführer und Secretar: Valentin Münster mann. Anmerkung. Bei diesem Gymnasium bestehen zehn ganze und zwanzig halbe Freitischstellen, welche von dem Königlichen Provinzial - Schul- Collegium, auf den Vorschlag des Directors, vergeben werden. «\ Gymnasium zu Marburg. (Vorher ein durch Landgraf Philipp den Großmüthigen 1527 gegründetes Pädagogium und im Jahr 183o zu einer Gymnasial-Anfralt rcerganifirt. Siche Staiifnschcs Hand ­ buch der deutschen Gymnasien, B. >, ©. 87ti.) Verwaltungs-Commission. Der Landrath. Der Gymnasial - Director. Director und erster Lehrer: Dr. Friedrich Münscher.. Ober - Lehrer: Prorector Dr. Friedrich Carl Reinhard Ritter. Professor Dr. Eckhard Collmannz zugk. Bibliothekar. Pfarrer Georg Theodor Dithmar. Eduard F ü r st e nau; zugleich Gesanglehrer. - Dr. Georg Buchenau; zugleich Turnlehrer. Gymnasial-Lehrer: Friedrich Krause. — — Dr. Friedrich Braun. — Dr. H. Jul. Rothfuchs; zugl. Schreidlchrer. — August Wiskemann. m p lychastliche Hülsslehrer: C. Pauli und Dr. Paul Deussen. Rechnungsführer: Universitäts-Probator Schlingloff; besorgt zugleich die Secretariats- rc. Geschäfte.