des Regierungsbezirks Cassel. xxrri Ober-Stabsarzt: Dr. Burchard. Assistenz-Arzt: Dr. Nother. Premier-Lieutenant: v. Meyer, Handwerker- Abtheilung. Zahlmeister: Seconde-Lieutenant a. D. Müller. 1. und 2. Bataillon 3. Hessischen Infanterie-Regiments Nr. 83. Oberst und Regiments-Commandeur: von O et in g er. Oberst-Lieutenant: von Sodenstern. Majore: Schor und von Gröling. Hauptleute: Freiherr von Bönigk, von Nord eck, Becker, Pempel, von Treskow, von Windisch, Sick und von Jagow. Premier-Lieutenants: von der Wense, Arndt, Penther und Augustin. Seconde-Lieutenants: von Frantenberg-Ludwigsdorff, Wintcrberg, Korn, von Apell, von und zu Gilsa, v. Dehn-Rotfelser, Conradi, Schefser II., Meier, v. Scheven und v. Knoblauch. Ober-Stabs- und Regimentsarzt: Dr. Heisterhagen. Stabs- und Bataillonsarzt: Dr. Platner. Assistenz-Aerzte: Dr. Bertling und Dr. Pomp. Zahlmeister: Sonnenbrodt und Trautermann. Zur Dienstleistung commandât: Hauptmann im Königl. Württembergischen Generalstab: Schott von Schottenstein. 2. Hessisches Husaren-Regiment Nr. 14. (2. Escadron zu Wilhelmshöhe, 3. Escadron zu Rotenburg). Oberst-Lieutenant: v. Meyerinck. Major und etatsmäßiger Stabsoffizier: Graf von R'ödern. Rittmeister: v. Colomb, v. Sch'önfeldt, Freih. v. Diepen- broick-Grüter, zu Wilhelmshöhe, Freiherr v. Schönau- Wehr, zu Rotenburg. Premier-Lieutenants: Ruhl, v. Meyerfeld, Adjutant der 15ten Cav.-Brigade, v. Uslar, v. Bachmayr, Adjutant bei der 20. Division, v. Prittwitz-Gaffron, zu Rotenburg. Seconde-Lieutenants: v. Schappius, zu Wilhelmshöhe, Freih. V. R i cht h ofe n, Freiherr v. Wintzingerode, Jnspectionsoffizier der hiesigen Kriegsschule, v. Vultee, Prinz zu Hohenlohe- Waldenburg, Freih. v. Salis-Soglio, zu Rotenburg, Freiherr v. Fritsch, Regiments-Adjutant, v. Schönfeldt, Prinz zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda, Freiherr v. Pawel-Rammingen, zu Wilhelmshöhe, v. Bernhardt, zu Rotenburg, v. Kossecki, Freiherr v. Wrangel, Prinz zuSolms-Hohensolms-Lich, Freiherr v. Spörcken,zu