Oberste Staats-Behörden re. Provinz Sachsen. 1) Magdeburg: der Ober-Präsident; Vice- Präsident: »r. v. Groß gen. v. Schwarzhosf. 2) Merse ­ burg: Rothe. 3) Erfurt: von Kotze. Provinz Schleswig-Holstein. Schleswig: Provinz Hannover. (Landdrosteien). Hannover: Landdrost von Leipziger. 2) Hildesheim- Graf v. Westarp. 3) Lüne ­ burg: Lauddrost Frhr. v. Schlot heim. 4) «stade: Land ­ drost Küster. 5) Osnabrück: Landdrost Frhr. v. Quadt und Hüchteubruck. 6) Anrich: Landdrost v. Hagemeister. Provinz Westphalen. l) Münster: der Ober-Präsident; Vice- Präsident: v. Manderode. 2)Minden: vacat. 3) Arnsberg: wirkt. Geh. Rath v. Holzbrinck. Hessen-Nassau. 1) Cassel: Der Ober-Präsident; Vice- Präsident: Freiherr v. Hardenberg, Reg. Präsident. 2) Wiesbaden: Rheinprovinz, k) Cöln: v. Bernuth. 2) Düsseldorf: v. Ende. Coblenz: Graf v. Villers. 4) Aachen: 0r. v. Bardeleben. 5) Trier: Hohenzollern'sche Lande. Sigmaringen: v. Blumenthal. 1) Breslau. Director: Berghauptmann Nr. Serto. 2) Halle. Director: Berghauptmann Huyssen. 3) Dortmund. Director: Berghauptmann Prinz August zu Schönaich-Carolath. 4) Bonn. Director: Berghauptmann I)r. Friedr. Brassert. 5) Clausthal. Director: Berghauptmann Ottiliae. — Pommern, v. d. Groben. — Posen. Schob. — Schlesien, vacat. — Sachsen, v. Jordan. — Schieswig - Holstein. Augustin. — Hannover. Sabarth. — Westphalen. Göring. — Hessen - Nassau. S ch u l tz e. Rheinprovinz. W o h l e r s. E. Ober-Berg-Aemter. F. Provinzial - Steuer - Directoren. Provinz