ÒÒ2 Behörden der innern Landes-Verwaltung. % 4) Gymnasium zu Hanau. Direktor und erster Lehrer: Prof. Or. Geo. Phil. S ch u p p iu s. Zweiter Lehrer: Professor Dr. Phil. Karl Heß; hat zugleich die Aufsicht über die Bibliothek.' Dritter — Dr. Hans Guido Zehner. Vierter — August So ldan. Ausscrordentl. Lehrerder Mathematik: Phil. Ludw. Emmel. — — — französ. Sprache: erledigt. Recknungsführer: Regierungs - Registrator Iahn. Kontroleur: Regierungs-Kanzlist Stawitz. Diener: Chph. Reichard. » 5) Gymnasium zu Her6feld. Vorsteher: Kreisrath Hartert. — Inspektor Dr. Schüler. Rektor und erster Lehrer: Wilh. Fa ber. Konrektor und zweiter Lehrer: Heinrich Wilh. Kraushaar; auch Lehrer der französischen Sprache. Dritter Lehrer: Kollaborator Franz Pioerit. Vierter — — Wilh. Münscher. Kollektor: Kaspar Neu ber. Oekonom: Heinrich Stemler. 6) Gymnasium zu Rinteln, a ) S ch u l r a t h. Geheime Regierungs-Rath Schräder PRAO3. Konsistorialrath und Superintendent Schweißer, — Professor Dr. Jager. Bürgermeister Schwabe. Sekretär: Regierungs - Repositar Heus n er. b) Lehrer. Erster Lehrer und Direktor des Gymnasiums: Professor Dr. Christoph Gottlieb W iß. Erster Rektor: Ludwig Boclv. Zweiter — Dr. Eduard Adolph Zacobi. Erster Konrektor: Dr. Heinrich August Schicck. Zweiter — M. Gottlob Heim. Ludw. Fuldner.