2/0 Behörden der innern Landes-Verwaltung. 18) zu Hattendorf, mit Rehren, Escher, Antendorf, Raden Langenfeld, Westerwald, Altenhagen, Schoholtensen' Kleinholtensen und den-Höfen Wormsthal, Nienseid und Südhagen: Christian Hermann Westphal. 19) — Cathrinhagen: Georg Philipp Sommerlath. 20) — Ahe, Engern, Groß-Neelhof und Seehof: der Prediger zu Steinberg im Bückeburgischen. 21) Auhagen und Düdinghausen sind zum Kirchspiel Bergkir ­ chen im Bückeburgischen, 22) Goldbeck zum Kirchspiel Bösi'ngfeld im Bückeburgischen, 23) Heidbrink, Reinsen und Remedold zum Kirchspiel Heuersen im Bückeburgischen eingepfarrt. 24) Lickwegen: verstehet der Prediger zu Sülbeck im Bückeburg. 25) Niengraben und Jddensermohr sind zum Kirchspiel Iddensen im Hannoverschen eingepfarrt. 26) Schermbeck verstehet der Prediger zu Kleinenbremen im Preußischen; 27) Todenmann und Dankersen der Prediger zu Eisbergen im Preußischen. 28) Schöttlingen und die Eichhöfe verstehet der Prediger zu Lindhorst im Bückeburgischen. Kirchenkasten rc. Lutherischer Kirchenkasten-Provisor zu Rinteln: Aug. Graf. Reformirter Kirchenkasten-Provisor daselbst: K. Borghard. Kirchenkasten-Provisor zu Obernkirchen: Wilh. S e e h a u s e n. — — ,— zu Oldendorf: G. Chrn. Wöbbeking. Hospitals-Provisor daselbst: Chrn. Ludw. Krebs. Kirchen-Provisor und Kirchenrechner zu Rodenberg: Johann Konrad Vietmeyer. Armen-Provisor daselbst: Ludwig Mirbach. Kirchen-Provisor zu Sachsenhagen: Konrad Deterding. Armen-Provisor daselbst: Henrich Scheer.