Anhang. 149 von jedem Centner Schock-Tuch 4 Albus: von übrigen Gütheru aber 5 Albus 4 Hkller bezahlet. Der Rückfrachten wegen mel ­ det man sich in dem hiesigen Commiß. Nachricht, von den Marktschiffen auf der Fulda. Solche gehen von Cassel nach Hersfeld ab Montags und Don ­ nerstags Mittag und kommen wieder an derMittwoche und Sonn ­ abends gegen Abend. Die Person zahlt bis Hersfeld 12 Albus, und der Centner kostet dahin 8 Albus. Mau meldet sichaufdem Commiß am Markt, ohnweit der Schlacht. Zusätze und Veränderungen. f^m Ordens-und Hof- Etat fallt weg Se. Excellenz Herr Ober- (yj Hofmeister von Gerßdorf, gestorben den 20. Decemb. Lm Etat der Aemter und Städte: S.4. Alten-Gronau, Amtmann, Herr Ludw. Friedr. Bröske. S. 8. Brandenstein, -— derselbe. S. 30. Hauneck fällt weg, Herr Rentmeister, I. I. Heuser, als verstorben, und ist Herr Amtmann und Dr. Heu ­ ser Justitz-Beamter. S. 33. Hersfeld Forstamt, Forst-Schreiber, Herr G. C. Kehr. S. z8- Marburg Ober-Amt, Commenthur Se. Excellenz Herr Etats - Minister, Over - Cammerherr und Ober-Stall ­ meister von Wittorf. S.zi. Englischer Sprachmeister, Herr Jsaac Dach. S. 80. Rinteln, Regierung muß Herr Reg. Rath von Pappen ­ heim vor Herrn Regier. Rath Göddäus stehen. Herr Rath G. L. Heuser, vor Herrn Registrator Süß. Herr Accessist Franckenberg, nach Herrn Canzellist Briede» S.ioz. Spangenberg wird bey dem Amt, Herr Advocat Cas ­ selmann noch eingerückt. Uebrigens wird, wegen des zu späten Einschickens mehre ­ rer Etats aus Aemtern und Städten erinnert, daß, da der Ab-! druck mit ihnen anfängt, die Einsendung also höchstens mit der- Halfte des Oktobers geschehen seyn muß-;- Vorstehende Verän derungen haben den Ausätzen noch beygefügt werben können. 1 Regt- J l