6*6 O K«» Ballhorn u îlltstadt '.Prediger, Herr'Joh. George Fulling. Elben U. Elbersberg: - » - Joh. Theodor Bocio. Merxhausen, Hospital, - S Ich. Jacob-Wachs. Das nasse Gemäß in Stadt und Amt ist ^ geringer als das sX /»íT.WrtM , T*>aií Asi 4f+ fi 2 ÇÇTîuitim />t«í\íTdr /»í-tí S/»ii Amtschulcheiß, Herr Franz Nicolaus Kraut, zu Steknbach. JstzugleichDergrichterbeydemBergamtzu Schmalkalden,hat auch daneben die Renterey und Weinzoll-Erhebung. Prediger,bey der reform.Gcmeine, Herr Christoph Reüs, - - Luther. - - Rollm. Val. Habicht. Beyde Pxediger besorgen auch Ober- undUnter-Schöirau, Rotte« roda und Altersbach. Herges, Prediger, Herr Johann George Fuldner, Vergehet auch Springstillen und Bernbach. Gerichtöschul; und Herrschaft Licent- und Tranksteuererheber, Herr Matthias Moritz Holland. > Reitender Förster, George Wilhelm Zielfelder, zu Steinbach. Cantor, Herr Christoph Gra. Organist, Herr Johann Wiegand, ist zugeich Zunftschreiber. Das trockene Gemäß ist Meinungischeö und hält ein Malter 8 Maaß nachCaffel. Vrtl. 1 6~ Metzen, ein Maaß 4 Metz. thut im Cassel. 4 Metzen. Nasses Gemäß, ist Pfundge ­ mäß, eine Kanne 4 Pfund. Doch istWein undBrandewein etwas stärker. Im Hergershallenberg aber hält eineKcm- ne Bier ç Pfund, und ist das gröste in der Herrschaft Schmalkalden. Eichet die Gemäße mitNeustadt in Fran. ken und viceversa. Im Gewichte machen 100 Pfund ein Centner. Vogt, Joh. Antonius Fey. Schule zu Steinbach. Ms Hauneck,