i Von Regierung der jetzigen Chnrfürsten des Heil. Röm. Reichs : Herrn Éihmch loscph zu Maynz- 7 Herrn Olemeorià >^eacesläur ZU Trier- 3. Herrn >taxim. Friedrich zu Cölln- 9. Herrn d-laxi- milian joseplr zu Bayern-25. Herrn FriedrAugnk.znSachstu-7. Herrnkric'Lrcdzu Brandenburg- zb. HerrnLach Uteoclsr z« Pfalz- 28. Herrn Georg in. zu Hannover- 10. ; Von Regierung der Könige : Herrn Joscphi LàoelàM Portugal das 19. Herrn Laro!! NE in Spanien- i r. Herrn Làvici XV. in Frankreich - 55. Herrn LcorxiiU!. in Groß-Brittanien-10» Herrnckiftian vii. inDannemark c 5 Herrn Adelphi Friede.' nei in Schweden- 19« Frau Kà ^"hereü«, Königin iu Un ­ garn und Böhmen- 29. Herrn kriesene- Königin Preußen- 30.. Herrn Stanislai AugüstiiiJ Pehlen- 6. Herrn Ferdinand! zu Nea ­ polis undSicilien- n. Herr» Lari Emamrel zu Sardinien- 40. Bon Regierung Catharin.r Älexievvna Kayseritt von Rußland- 8» ‘ Herrn AloyC Mo?cnigo Herzogs zu Venedig-7. Herrn kem l.eep.'l Großherzogs von Florenz- 6. à5tapl,tll. Türk. Sultans- iz. Rach kucken erster Predigt wider i'erelium- 25;. Bon Ueberge- buugdcr AugspurgischenLonfellion- 240. Von Aufrichtung des Schmalkaldischeu Bundes- 239. Des Paffauischen Vertrags-, 218. Des Münster-und Osnabrückifchen Friedens-122. Des Nimwegischen-9t. Dcs Ryswickischen- 7z. DesUtrechüschen- 59. Daadischeu- 56. Carlowitziftheu mit den Türken- 7z. Passarowitzischen mir den Türken - 51. Aacher - 20. Bon erster Fundation d^Hessischen IIniversitäten: zu Marchurg-243. zuGieftNr l6Z. ZuMllteln- 149. VonInangurariondesLol- legii Carolini zu Castel das 6o. Bon Anordnung der Fest-und Sonntags-Evangelien das 12372 Des Alt- Julianischen Calenders- 1815. Des Neu-Gregoria ­ nischen- 188. Des Ntti-Verbefferten - 70. Don Erfindung der hochnntzbaren Vuchdruckereykunst das 330.' Des Schießpulvers und dessen ersten Gebrauchs durch die Ve ­ nediger Anno 138? gegen die Genuestr, das 400. N.Nres.(Jadrs-Km»zrichen)A.Jul. 4 Güldene Zahl 4 15 Gennen-Zickel k, ©. SonntsgS-Buchsiab C. z Epscten »4 ; R?mer-Jins;ahl ; pW. ^Zwischen Wcynscht> 7W. i.Ä, V «nS Fastnacht J 4 T. Sstcr-Nachncht. Der nstr Vollmond im Früllinz, oder èerOstccvàvnd, fällt dermalen auf de« roten April, welcher ein Dicnstaa ist; folglich wird den darauf folgenden Sonn- rag, dm i^rm April, das Ssterfesi ge-, feoert. Die Julianischen Dstern treffen auf eden diesen 'Somnsz, welcher uachf dem alrei! Julianischm Calender der 4tt April ist. A 2 Wochen,