3 o 9 &A 3 ¡t®& Mí Zusätze und Veränderungen. Bey dem Hof-Etat. SeiteZ7. Lin.iz. Ä?uß bey dem Marstalls-Etat die An ­ zahl der Bedienten von 77 Personen mit Zuziehung beyder Akademien und dem Gestüte Beberbeck ge ­ rechnet werden. - 39. Bey dem Ober-Bauamte kömmt nach dem Herrn Obristen von Gohr noch hinzu, Kriegs- und Domai- nenrath, Herr Christoph Friedrich Apell. - 43. Lin. n. Ist der Hof-Zahnarzt Herr L'allemand nicht mehr in Fürstlichen Diensten. - 48- Fällt der Jagdlaquay Stkohmeyer hier weg, und wird als Förster zu Ober-Rosphe, Amts Wetter, eingeführt; an dessen Stelle ist Johann Conrad Ratsch Jagdlaquay geworden. - 49. Äst den Hoflaquayen noch George Henrich Gau ­ land beyzufügen. Bey dem Militair-Etat. - 73. Bey des Erbprinzen Regiment ist der Oberster Herr Joh. Daniel Stirn, zum Commandeur gnä ­ digst bestellet. f 86. Bey dem Garnisons-Regiment von Driesch ist der Lieutenant I. George Schüßler cassiret und an dessen Platz der Lieutenant Herr Joh. Giessel, vom Müllerischen Grenadier - Regiments, von Seite 8z. versetzt. An dessen Stelle kömmt zu diesem Regiment hinwiederum, der in Prinz Friedrichs Dragoner- Regiment gestandene Lieutenant, Herr Johann Ludw» Kohlepp von Seite 67. U z Seite