Wohlfahrtsverbände — Kunst- u. Bildungswesen 1. Teil — Seite 22 E. Wohlfahrts-Verbände und -Einrichtungen Arbeiter-Samariter-Bund e. V. Kolonne Kassel Unfallwache Entenanger 16 3g 1 71 71 Geschäftszimmer 3g 1 69 84 Vorsitzender: Günter Strasser 3g 1 69 84 Arbeiter-Samariter-Bund e. V. Bezirk Hessen-Nord 3g 1 50 91 Bezirksvors.: Hans N'au 3g 1 50 91 Kassel Pferdemarkt 6 Arbeiter-Wohlfahrt — Freier Wohlfahrtsverband Bezirksverband Hessen-Nord Kassel Ruhlstr. 6 3g 1 43 84 u. 7 32 60 „Haus der Familie“ des Bezirksverb. d. Arbeiter- Wohlfahrt Hessen-Nord e. V. Ruhlstr. 6 3g 7 16 07 Kreisverband Kassel-Stadt Sntenanger 9 (g 1 43 83 Kreisverband Kassel-Land Kassel Araalienstr. 11 3§J“ 1 96 81 Arbeitstherapeutischer Verein e. V. Werkhof Drusel Wi. Im Druscltal 97 3g 3 33 72 Aschrott-Altersheim-Stiftung Friedr.-Ebert-Str. 178 u. Dr.-Aschrott-Wohlfahrts- Stiftung Oberste Gasse 24 Geschäftsführung beider Aschrott’schen Stiftungen: Kassel Friedrlch-Ebert-Str. 178 3 40 40/47 Caritasverband Kassel e. V. u. Bahnhofsmission Caritasbüro: Akazienweg 26 3g' 1 45 76 Betreuungsstelle f. Italiener: K.-Schumacher-Str. 31 3g 1 71 96 Betreuungsstelle f. Spanier: Jägerstr. 3 3g 1 76 40 Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband 'Hessen e. V. Bez.-Stelle Kassel Rcnthof 3 3g 19 26 — 3 59 Deutsches Rotes Kreuz Bezirksverband Kassel e. V. Königstor 62 3g' 1 36 20 Landesverb. Hessen — Landesnachforschungsdienst Königstor 62 3g 1 1 21 19 Rotes-Kreuz-Krankenhaus Kassel Hansteinstr. 29 3g 3 00 66 I. Staatliche Einrichtungen 1. Staatstheater Kassel Schauspiel — Oper — Operette — Tanz Friedrichsplatz 15 Fernsprechanschlüsse: Intendanz 3g 1 32 13—15 Kasse Großes Haus 3g 1 58 52 Kasse Kleines Haus 3g 1 58 53 Abonnementsbüro 3g 1 58 54 Bankkonten: Landeszentralbank Kassel 42/1911 Stadtsparkasse Kassel 038554 Postscheckkonto: Frankfurt a. Main 71110 Kontohezeichnung: Staatstheaterkasse Intendant: Ulrich Brecht Direktor: Walter Olbrich Musikalische Oberleitung: Generalmusikdirektor Gerd Albrecht Techn. Direktor: Adolf Müller 2. Staatliche Kunstsammlungen Brüder-Grimm-Platz 5 3g 1 33 88, 1 27 87 Dir. Prof. Dr. Erich Herzog Oberkustos: Prof. Dr. Reinhard Lullies Kreisverband Kassel-Land e. V. Königstor 68 3g 1 64 64 Kreisverband Kassel-Stadt e. V. Königstor 24 3g 1 60 31/32 u. 1 60 39 1. Vos.: Stadtrat Jordan 2. Vors.: Dr. Werner Seebach Geschäfts!.: W. Jacobs Eichendorffstr. 7 Krankentransport u. Zentrale 3g 1 60 31, 1 60 32 u. 1 60 39 Leiterin der Frauenarbeit: Ilse Weiss Ki. Schanzcnstr. 30'/* *g 3 83 08 Leiter der Männerarbeit: Holger Liebseh Ortels- burger Str. 1 3g 2 12 71 Leiterin des Sozialdienstes: Hanna Waldeyer Gerstäckerstr. 1 Leiterin des Pilegedienstes: Luise Schudiardt Pfeifferstr. 11 DRK-Ortsvereine mit Bereitschaften Ortsverein Mitte: Vors. W. Jacobs Eichendorffstr. 7 3g 8 61 49 Bereitschaft m Bcrcitschaftsführer: Heinz Meyer Hcrkulcsstr. 69 Bereitschaft w I Bereitschaftsl.: Maria Wehr Schönfelder Str. 10 1 68 36 Ortsverein Wilhelmshöhe: Vors.: Herbert Schoppan Wi. Kirchditmolder Str. 21 3g 3 21 97 Bereitschaft m Bereitschaftsführer: Roland Gebert Leipz. Str. 143 Bereitschaft w II Bereitschaftsführerin: Frau Barbara Findeisen Wi. Friedr.-Naumann-Str. 31 3g 3 27 13 Ortsverein Bettenhausen: Vors.: Kurt Hundt Weigelstr. 14 Bereitschaft m Bereitschaftsf.: Kurt Wollenhaupt Wa. Rischstr. 4 Ortsverein Harleshausen: Vors.: Walter Fischer Holländische Str. 254 Bereitschaft m Bereitschaftsf.: Dieter Wiegand Ha. Ahnatal- str. 78 Ortsvercin Kirchditmold: Vors.: Harald Solf Ki. Dalwigkstr. 11 F. Kunst- und Bildungswesen Kustoden: Dr. Joseph Bergmann, P. A. Kirchvogel, Dr. Friedrich Lahusen Wissenschaftl. Angestelte: Dr. Lisa Oehler, Dr. Eva-Maria Link Restaurator: Joachim Haag Geschichte: Anfänge der „Kunstkammer“ unter Landgraf Wil ­ helm IV. von Hessen (1567—1597). 1779 Eröff ­ nung des Museum Fridericianum als Zweitältestem öffentlichen Museumsbau Europas und ältestem des Kontinents. Die Antikensammlung brachte Landgraf Friedrich II. (1768—1785) zusammen. Die groß ­ artige Gemäldesammlung wird in der Hauptsache der Sammelleidenschaft des Landgrafen Wilhelm VIII. (1730—1760) verdankt. Bestände: Vorgeschichtliche Abt.: (Alt-, Mittel- und Jungstein ­ zeit, Bronzezeit, Urnenfelderzeit, Haistatt- und La-T6ne-Zeit). Antikenabteilung (Originalwerke griechischer und römischer Skulptur, Kopien klassischer Bildwerke, Bereitschaft m Bereitschaftsf.: Heinz Stangenberg Ki. Riedelstr. 30 Bereitschaft w IV Bereitschaftsführerin: Sofie Lesemann Ki. Gaußstr. 14 Evangelische Mütter- u. Elternschule Kassel Pestalozzistr. 32 3g 1 53 67 Das Diakonische Werk Innere Mission n. Hilfswerk in Kurhessen-Waldeck e. V. Kassel Wichernweg 3 3g‘ 1 30 34—36 Bankkonto: Raiffeisen-Zentralkasse Kassel 10031 Postscheckkonto: Frankfurt/M. 49720 Vorsitzender: Kirchenrat D. Dr. Schimmelpfeng Geschähst.: Landespfarrer Dr. Friedrich Thiele u. Direktor Dipl.-Kfm. Fritz Westhelle Das Diakonische Werk Innere Mission / Evang. Hilfswerk des Kirchenkreises Kassel-Stadt Hermannstr. 6 3g 1 44 98 Geschäfts!.: Pfarrer Niepel Babnhofsmission Kassel-Hauptbahnhof 3g 1 50 71 Das Diakonische Werk Innere Mission / Ev. Hilfswerk des Kirchenkreises Kassel-Land 3501 Rengershausen ü. Kassel 7 Im Wiesengrund 2 Heil- u. Erziehungsinstitut für seelen ­ pflegebedürftige Kinder Lauter- bad e. V. Wi. Habichtswald-Mitte Haus Habichtswald 1 3g 3 34 00 Kolpinghaus Kassel e. V. Die Freiheit 2 3g 1 54 27 Vorstand: Pfarrer Römpler Weinbergstr. 7 3g 1 89 98 Sozialdienst kath. Frauen e. V. Büro: Oberste Gasse 24 (Dr.-Aschrott-Wohl- fahrtshaus) 3g 1 42 86 darunter der „Kasseler Apoll“ nach Phidias, griech. Vasen, Bronzen, Terrakotten, Gläser, ge ­ schnittene Steine). Kunstbandwerk (deutsche Plastik und Maleret des Mittelalters, höfische Kunstkammer mit Goldschmiede-, Elfen ­ bein-, Bernsteinarbeiten, Halbedelsteingefäßen: Glassammlung; umfangreiche Porzellanbestände der Kasseler und Fuldaer Manufakturen; Kasseler, Fuldaer, Frankfurter und Hanauer Fayencen). Instrumentelle Wissenschaftsgeschichte n. Geschichte der Technik (Astronomisch-Physikalisches Kabinett mit der um ­ fangreichsten deutschen Sammlung von naturwissen ­ schaftlichen Geräten vom 11. bis 19. Jahrhundert). Landesgeschichtliche Abteilnng und Münzkabinett Volkskundliche Abt.: (bäuerliche und städtische Trachten, Keramik, Möbel, Porträtsammlung). Gemäldegalerie (großartige Sammlung des euro ­ päischen Barock, etwa 1550—1720, mit Haupt ­ werken von Rembrandt, Rubens, Jordaens, van Dyck, Hals, Tizian, Mor. Kleine, aber bedeutende