1. Teil Verkehrswesen (Post) <1 Posttarif (Gebührenübersicht) I. Gewöhnliche Briefsendungen a) Innerer deutscher Berkehr (einschl. Freie Stadt Danzig) Postkarten im Ortsverkehr*) 5 im Fernverkehr 6 $. Maße: mindestens 10,5 : 7,4, höchstens 14,8 :10,5 cm. Briefe im Ortsverkehr*) bis 20 g 8 $, über 20 bis 250 g 16 .j), über 250 bis 500 g 20 ^; im Fernverkehr bis 20 g 12 über 20 bis 250 g 24 -J, über 250 bis 500 g 40 H ö ch st - u n d Mindestmaße: a) in rechteckiger Form: Höchstmaße: Länge, Breite und Höhe zusammen 90 cm, größte Länge jedoch nicht mehr als 60 cm, Mindestmaße: 10,5 cm, Breite 7,4 cm, b) in Rollenform: Höchstmaße: Länge und der zweifache Durchmesser zu- sammen 100 cm, Länge jedoch nicht über 80 cm, Mindestmaße : Länge 10,5 cm, Durchmesser 2 cm. Drucksachen (Freimachungszwang): bis 20 g 3 $ ; über 20 bis 50 g 4 über 50 bis 100 g 8 über 100 bis 250 g 15 über 250 bis 500 g 30 ,J. H ö ch st - u n d M i n d e st m a ß e : a) in Kartenform: Größe der Postkarten; b) in rechteckiger Form: Höchstmaße: Länge, Breite und Höhe zusammen 90 cm, größte Länge jedoch nicht mehr als 60 cm, Mindestmaße: Länge 10,5 cm, Breite 7,4 cm; c) in Rollenform: H ö ch st m a ß e: Länge und der zweifache Durchmesser zu- sammen 100 cm, Länge jedoch nicht über 80 cm, M i n d e st m a ß e : Länge 10,5 cm, Durchmesser 2 cm. Postwurfsendungen — aufschriftslose Massendrucksachen und Mischsendungen (Drucksachen und Warenproben zusammengepackt) zur Verteilung an bestimmte Empfängergattnngen (Haushaltun- gen, offene Geschäfte usw.), Mindestauflieferung 100 Stück, im Ort 50 Stück — a) Drucksachen bis 20 g V/ 2 über 20 bis 50 g 2 h, b) Mischsendungen bis 20 g 4 -f, über 20 bis 100 g 8 c) Auskunftsgebühr für jede Empfängergattung 10 ,), mindestens 20 S- Blindenfchriftsendungen (bis zum Meistgewicht von 5 Kg) 3 J>. Geschäftspapiere (Freimachungszwang) bis 100 g 8 über 100 bis 250 g 15 über 250 bis 500 g 30 $. Höchst- und Mindest ­ maße wie bei Briefen. Warenproben (Freimachungszwang) bis 100 g 8 über 100 bis 250 g 15 4, über 250 bis 500 g 30 Höchst- und Mindest ­ maße wie bei Briefen. Mischsendungen (Freimachungszwang) bis 100 g 8 über 100 bis 250 g 15 über 250 bis 500 g 30 (Zusammengepackte Drucksachen, Geschäftspapiere und Warenproben.) Höchst- und Mindestmaße wie bei Briefen. Päckchen (Freimachungszwang): 1. Päckchen bis 2 Kg 40 J (Beförderung mit der Paketpost), (Einschreiben, Nachnahme, Rückschein, zulässig). Höchst-und Mindestmaße: a) in rechteckiger Form: Höchstmaße: Länge, Breite und Höhe zusammen 90 cm, größte Länge jedoch nicht mehr als 60 cm, Mindestmaße : Länge 10,5 cm. Breite 7,4 cm. b) in Rollenform: Höchstmaße: Länge und der zweifache Durchmesser zu- sammen 100 cm, Länge jedoch nicht über 80 cm, Mindestmaße: Länge 10,5 cm, Durchmesser 2 cm. 2. Briefpäckchen bis 1 Kg 60 J (Beförderung mit der Briefpost), (Einschreiben, Nachnahme. Rückschein — bei Einschreiben — Wertangabe zulässig). Höchst- und Mindestmaße : wie für Päckchen zu 1. d) Ausland (ausgenommen die unter c) aufgeführten Länder) Postkarten (Größe 14,8 : 10,5 cm) einfache 15 S, mit Ant ­ wort 30 «f, jedoch nach Tschechoslowakei und Ungarn einfache 10 mit Antwort 20 Briefe bis 20 g 25 4 (jedoch mit Tschechoslowakei und Ungarn bis 20 g 20 *J), jede weiteren 20 g (auch nach Tschecho- slowakei) 15 *5, nach Ungarn 10 «s, Meistgewicht 2 kg. Drucksachen je 50 g 5 *$, nach Ungarn die Gebühren wie unter c. Meistgewicht 2 kg, für einzeln versandte, ungeteilte Druckbände 3 Kg. Blindenschriftsendungen je 1000 g 3 jedoch nach Tschecho- slowakei und Ungarn bis zum Meistgewicht von 5 Kg 3 Geschäftspapiere je 50 g 5 mindestens 25 Meist- gewicht 2 kg. Nach Ungarn die Gebühren wie unter c, mindestens 20 4- Warenproben je 50 g 5 «f, mindestens 10 «f, Meistgewicht 500 g; nach Ungarn Gebühren wie unter c. Mischsendungen (zusammengepackte Drucksachen, Geschäfts- papiere und Warenproben) je 50 g 5 mindestens 10 £, wenn die Sendung nur Drucksachen und Warenproben enthält; sonst mindestens 25 -f. Meistgewicht 2 Kg; nach Ungarn die Gebühren wie unter c, mindestens 20 wenn die Sendung Geschäfts- papiere enthält. Päckchen nur nach bestimmten Ländern zugelassen; für je 50 g 10 mindestens 50 nach Ungarn für je 50 g 8 mindestens 50 Höchstgewicht 1 kg. c) Luxemburg und Österreich Postkarten (Maße wie im Inlandsverkehr) einfache 6 -f, mit Antwort 12 S- Briefe bis 20 g 12 -J, über 20—250 g 24 S, über 250 bis 500 g 40 Drucksachen über 500 g bis 1 kg 40 sonst wie im inner- deutschen Verkehr. Blindenschriftsendungen 3 -j ; Meistgewicht 5 kg. Geschäftspapiere, Warenproben und Mischsendungen wie im innerdeutschen Verkehr. (Geschäftspapier« und Mischsendungen über 500 g bis 1 kg 40 J.) Päckchen bis 1 kg 60 -). Briefe über 500 g, Drucksachen, Geschäftspapiere und Misch ­ sendungen über 1 Kg unterliegen den vollen Gebührensätzen des Vereinsverkehrs (siehe unter Id). *) Die Ortsgebühren gelten innerhalb des Orts- und Landzustellbezirks des Aufgabeorts. In Kassel gehören zum Geltungs- bereich der Ortsgebühren die Zustellbezirke folgender Postämter: Kassel 1 (am Königsplatz) mit Gewerkschaft Möncheberg, den Siedlungen Fasanenhof und Philippinenhof und der SA-Siedlung am Hegelsberg; Kassel-Betten hausen mit Heilstätte Lindenberg, Kupferhammer, Papierfabrik, den Siedlungen Eichwald und Erlenfeld und der Fieselernedlung; Kassel-Harleshausen mit den Siedlungen am Iungfernkopf und an der Wegmannschen Obstplantage; Kassel-Kirchditmold; Kassel-Niederzwehren mit Neue Mühle; Kassel-Nordshausen; Kassel-Oberzwehren; Kassel-Rothenditmold; Kassel-Waldau; Kassel -Wilhelmshöhe mit Bergamt, Gartenstadt Brasselsberg, Hohes Gras, Roter Stollen, Schlüsselstollen, Zeche Marie, den Siedlungen im Druseltal und der Sied ­ lung Süsterfeld; Kassel -Wolfsanger. Nicht zum Ortsgebührenbereich von Kassel gehören u. a. die Orte: Bergshausen, Freienhagen. Graue Katze, Ihrings ­ hausen, Niedervellmar, Obervellmar, Ochshausen, Roth- westen-Erlenbusch, Sandershausen.