84 Verkehrswesen (Reichsbahn) 1. Teil Heckershausen oder Mönchehof, Hedemünden, Helsa, Hofgeismar oder Hann.-Münden, Hümme oder Hann.-Münden, Ihringshausen, Immenhausen, Immenhausen oder Wilhelmshausen, zur Rückfahrt auch gültig ab Holzhausen mit Reichsbahn-Autobus, Kassel- Wil ­ helmshöhe, Körle (Gabelkarte), Kragenhof Gabelkarte), Melsungen (Gabelkarte), Melsungen und Rückfahrt von Wellerode Wald*), Mönchehof (Gabelkarte), Oberkaufungen, Obervellmar, Oberzwehren, Rengershausen (Gabelkarte), Röhrenfurth (Gabelkarte), Speele, Weimar (Krs. Kassel) (Gabelkarte), Weimar (Ärs. Kassel), zur Rückfahrt auch gültig ab Ahnatal mit Reichsbahn-Autobus, Wil ­ helmshausen (Gabelkarte), Witzenhausen Nord, Wolfershausen, Wolfhagen, Iiercnberg, zur Rückfahrt auch gültig ab Dörnberg mit Reichsbahn-Autobus; von Kassel-Bettenhausen nach Eschenstruth, Eschenstruth und Rückfahrt von Wellerode Wald*), Fllrstenhagen (Gabelkarte), Hasselbach oder Velmeden, Helsa, Helsa und Rückfahrt von Welle ­ rode Wald*), Hess.-Lichtenau (Gabelkarte), Kassel-Wilhelmshöhe, Oberkaufungen, Oberkaufungen und Rückfahrt von Wellerode Wald*), Velmeden (Gabelkarte); von Kassel-Wilhelmshöhe nach Altenbrunslar, Altenhasungen, Fürstenwald, Gensungen oder Melsungen, Grifte oder Guxhagen, Gudensberg, Guntershausen, Guxhagen und Rückfahrt von Welle- rode Wald*), Hann.-Münden, Heckershausen oder Mönchehof, Helsa, Hess.-Lichtenau, Hofgeismar, Körle, Kragenhof, Melsungen und Rückfahrt von Wellerode Wald*), Melsungen (Gabelkarte), Mönche ­ hof (Krs. Kassel), Oberkaufungen, Oberzwehren, Rengershausen, Röhrenfurth (Gabelkarte), Witzenhausen Nord, Wolfershausen, Iirenberg; von Harleshausen nach Fürstenwald oder Jmmenhausen, oder Oberzwehren, Grebenstein oder gierenberg, Hann.-Münden oder Hümme, Hofgeismar, Mönchehof oder Weimar (Kr. Kassel), Wolfhagen; von Ihringshausen nach Hann.-Münden, Wilhelmshausen, Kragenhof, Speele, Witzenhausen Nord; von Niederzwehren nach Fürstenhagen (Hess.-Nass.), Helsa, Hess.-Lichtenau, Kassel-Wilhelmshöhe, Oberkaufungen. Zehnerkarten 1. Iehnerkarten (Hefte mit 10 Fahrkarten) werden an jeder- mann ausgegeben zur Verbilligung der Reisen zwischen Groß ­ städten von mehr als 100 000 Einwohnern und nahegelegenen anderen Orten in besonders bekanntgegebenen Verbindungen. 2. Die Hefte sind an jedem beliebigen Tage zu lösen; sie gelten, vom Ausgabetag an gerechnet zwei Monate und berechtigen zu 10 einfachen Fahrten auf der angegebenen Strecke in be- liebiger Richtung. Die Zehnerkartcn können von mehreren gemeinsam benutzt werden und sind frei übertragbar. 3. Der Preis entspricht dem von 10 Fahrten zum gewöhnlichen Fahrpreis, ermäßigt um 33%%. 4. Bei der Benutzung von Eil- und Schnellzügen sind die vollen tarifmäßigen Zuschläge zu zahlen. 5. Fahrtunterbrechung ist nicht gestattet. Für Kassel sind folgende Zehnerkarten eingeführt: Verbindung Preis (auch in umgekehrter Richtung) 2,Kl.**)3.Kl. RM RM Kassel Hbf.—Altenhasungen 8,00 —Fürstenwald — 4,30 —Gensungen-Felsberg — 7,50 —Grebenstein — 5,60 —Grifte — 4,60 —Guntershausen — 3,80 —Guxhagen 6,50 4,80 —Hann. Münden 6,70 8,90 —Harleshausen 1,50 1,10 —Heckershausen — 2,70 —Hofgeismar —Ihringshausen 9,70 7,20 2,40 —Jmmenhausen 6,10 4,60 —Kassel-Wilhelmshöhe 1,50 1,10 —Kirchditmold 1,10 0,90 Verbindung Preis (auch in umgekehrter Richtung) 2. Kl.' ►)3.K1. RM RM Kassel Hbf.-Körle 5,90 —Kragenhof — 3,00 —Melsungen 10,80 8,00 —Mönchehof — 3,20 —Niedervellmar 2,20 1,60 —Obervellmar 2,90 2,20 —Oberzwehren 3,20 2,40 —Rengershausen — 3,00 —Röhrenfurth — 6,70 —Speele — 4,00 —Weimar (Krs. Kassel) — 3,50 —Wilhelmshausen — 4,80 —Wolfershausen — 5,40 —Zierenberg — 5,60 Kassel-Wilhelmsh.—Grifte — 3,80 —Guntershausen — 3,00 —Gurhagen — 3,80 -Kassel Hbf. 1,50 1,10 —Melsungen 9,30 7,00 —Niederzwehren — 1,10 —Oberzwehren 1,80 1,40 —Rengershausen 2,90 2,20 Kassel-Bettenhsn.—Eschenstruth — 4,80 —Fürstenhagen (Hess.-Nass.) — 5,60 —i?)elfa 5- 3,80 —Hess.-Lichtenau 8,60 6,40 —Hess.-Lichtenau Stadt 8,60 6,40 —Niederkaufungen — 1,90 —Oberkaufungen 3,60 2,70 —Papierfabrik —Waldau — 1,10 0,90 Kirchditmold—Niederzwehren — 1,40 Niederzwehren—Waldau — 0,90 Urlaubskarten 1. Urlaubskarten werden an jedermann ausgegeben; sie gelten zwei Monate, vom 1. Geltungstage an gerechnet. Die Hin ­ reise muß am 1. Geltungstage angetreten werden. Die Rück- reise darf frühestens am 7. Geltungstage begonnen werden und muß mit dem Ablauf des letzten Geltungstages beendet sein. 2. Fahrtunterbrechung ist auf der Hinfahrt einmal, auf der Rückfahrt viermal gestattet. 3. Urlaubskarten werden nur in solchen Verbindungen aus ­ gegeben, für die auch gewöhnliche Fahrausweise abgegeben werden können. Die Karten können zur Rückfahrt jedoch auch über einen Umweg ausgefertigt werden, wenn dieser höchstens % länger ist als der Hinweg. Die Entfernung muß — für die einfache Fahrt gerechnet — mindestens 200 Tarifkilometer betragen. 4. Die Ermäßigung ist wie folgt gestaffelt: für Entfernungen bis 4M km: 20 % für die weiteren 2M km, also von 401—6M km: 30°/, „ „ „ 200 km, „ „ 601-800 km: 40% „ „ „ 200 km, „ „ 801—1000 km: 50% und für die Teilentfernungen über 10M km: 60 % Diese Ermäßigung gilt sowohl für die Hin- als auch für die Rückfahrt. 5. Für Eilzüge, Schnellzüge, FD. und D-Züge sind die vollen tarifmäßigen Zuschläge zu zahlen. 6. Die Urlaubskarten sind spätestens 5 Tage vorher bei der Fahrkartenausgabe des Ausgangsbahnhofs zu bestellen. Bei späterer Bestellung kann wegen der oft schwierigen Ent ­ fernungsermittlung die rechtzeitige Ausfertigung der Karten nicht gewährleistet werden. *) Die Karten werden auch an Mittwochnachmittagen für die Gegenrichtung in Kassel-Bettenhausen Söhrebahnhof ausgegeben. **) Karten 2. Klasse sind nur für die Verbindungen vorgesehen, bei denen ein Preis angegeben ist.