3um Geleit ln der vorliegenden Ausgabe unseres im 101. Jahrgang erscheinenden Linwohnerbuches ist die bisherige Gliederung beibehalten worden. Sic hat sich durchaus bewährt und wurde von keiner Seite beanstandet. Oer Inhalt der einzelnen Abteilungen ist wiederum aus Grund der Häuserlisten und anderer, uns von vehörden und privaten zur Verfügung gestellten Unterlagen, für deren Überlassung wir auch an dieser Stelle unseren Dank aussprechen, völlig neu bearbeitet und berichtigt worden. Dabei sind die Namen der Einwohner, die in den am I.Juni 1936 ein ­ gemeindeten Vororten wohnen, im Namensverzeichnis alphabetisch eingeordnet, ln entsprechender weise auch im Straszenverzeichnis zu verfahren, ist nicht ausführbar, so lange die Straßennamen, die sowohl im alten Stadtbezirk als auch in den eingemeindeten Vororten vorhanden sind, seitens der zuständigen IZehörclen nicht abgeändert werden. Die im Lause des Wahres 1937 zur Einführung kommenden sechsstelligen Zernsprech- Selbstanschlußnummern haben wir bereits in klammern beigefügt. Linern Wunsche aus unserem vezieherkreise nachkommend, ist das Genossenschafts- und Handelsregister durch Verfügung der amtlichen Negisternummern ergänzt worden. Die im 3. Teil, im Straßen- und Grtschastenverzeichnis — vor den Ortschaften — bei ­ gefügte Skizze der Stadt und ihrer Umgebung unter Berücksichtigung der durch die Lin- gemeindung vom 1. )uni 1936 geschaffenen neuen Stadtgrenze, wird unseren Beziehern willkommen sein. Die Einwohnerlisten der 40 zum Landkreis Kassel gehörigen Ortschaften sind ebenfalls nach dem augenblicklichen Stande berichtigt. hinweise auf Unrichtigkeiten oder wünsche bezüglich der Einrichtung des Buches nehmen wir stets mit Dank entgegen. Kassel, im Dezember 1936 Gebr. Schönhooen