Ehrenbürger der Stadt Kassel. Mitgeteilt von Paul Heidelba di. 4. Februar 1847: DR. LOUIS SPOHR Generalmusikdirektor u. Hofkapellmeister geb. 5. April 1784 zu Braunschweig, gest. 22. Oktober 1859 zu Kassel. 19. Juni 1862: DR. FRIEDRICH OETKER Obergeridilsanwalt, Redakteur geb. 9. April 1808 zu Rehren, Grafsch. Schaumburg. gest. 17. Febr. 1881 zu Berlin. 10. Dezember 1866: EDUARD VON MOELLER Regierungspräsident und Administrator von Kurhessen geb. 3. Juni 1814 zu Minden in Westfalen, gest. 2. November 1880 zu Kassel. 10. Dezember 1866: VON WERDER General der Infanterie Generalgouverneur von Kurhessen geb. 26. Oktober 1788 zu Magdeburg, gest. 30. ]uni 1869 zu Potsdam. 8. Oktober 1876: GRAF JULIUS VON BOSE General der Infanterie Kommandierender General des XI. Armeekorps geb. 12. September 1809 zu Sangerhausen, gest. 23. ]uli 1894 zu Werningerode. 11. April 1890: FÜRST OTTO VON BISMARCK geb. 1. April 1815 zu Schönhausen, gest. 30. Juli 1898 zu Friedrichsruh. 22. November 1893: GEORG ANDRE LENOIR Chemiker geb. 5. Februar 1825 zu Kassel, gest. 2. November 1909 zu Meran (Südtirol). 28. März 1895: GUSTAV ADOLF HUPFELD Geheimer Justizrat geb. 2. Mai 1823 zu Fichtenau, gest. 9. April 1897 zu Kassel. 28. Februar 1899: EDUARD VON MAGDEBURG Geheimer Regierungsrat Früherer Oberpräsident der Provinz Hessen-Nassau geb. 16. Oktober 1844 zu Biebrich. 8. Oktober 1903: DR. MED. FRIEDRICH ENDEMANN Geheimer Sanitätsrat Vizebürgermeister geb. 10. April 1833 zu Marburg, gest. 30. Juni 1909 zu Kassel. 24. Juni 1912: KARL PFEIFFER Geheimer Kommerzienrat geb. 17. Februar 1844 zu Kassel, gest. 17. Oktober 1912 zu Kassel. 4. September 1914: JOSIAS VON HEERINGEN Generaloberst geb. 9. März 1850 zu Kassel, gest. 9. Oktober 1926 zu Charlottenburg. 28. Januar 1919: PAUL VON HINDENBURG Generalfeldmarschall und Reichspräsident geb. 2. Oktober 1847 zu Posen. 14. Mai 1919: GEORG SEIDLER Beigeordneter und Stadtältester geb. 21. Februar 1842 zu Kassel, gest. 26. Dezember 1923 zu Kassel.