Teil II, Preußische Landesbehörden 15 Wasserbnuäinter. (Im Bereiche der Wasserstraßendirektion zu Hannover.) 1. Staatl. Wasserbau amt I Cassel, Landesmuseum, Wilhelmsh. Platz 5. 0^> 865 Für die kanalisierte Fulda, die Werra von Gertenbach bis zur Mündung, die Weser von Münden bis Carlshafen. die Eder- und Dieinel- talsperre. Vorstand: Regierungsbaurat Krieg, Regierungs ­ baurat Heinrich, Regierungsbaurat l)r. Ing. Lange, Regierungsbauinspektor Schröder, Re- gierungsbauobersktr. Keil, Registrator Speck. Außenbeamte: Wasserbauobersekretär Schott, Cassel, Hafenstr. 101, Wasserbausekretär Förste, Bodenfelde, Wasserbauoberinpektor Gehring, Edersee, Wasserbauobersekretär Stadie, Helminghausen. 2. Staatl. Wasserbauamt II Cassel, Landesmuseum, Wilhelmsh. Platz 5. ((■$> 2492 Für die schiffbare Werra von der Thüringischen Landesgrenze oberhalb Falken bis Hedemünden, und die schiffbare Fulda von der Hersfelder- Rotenburger Kreisgrenze unterhalb Mecklar bis zum Fuldahafen zu Cassel. Vorstand: Regierungsbaurat Fischbach. Regie ­ rungsbaurat Fechner, Regierungsbauobersktr. Degenhardt. Außenbeamte: Strommeister Vaupel, Cassel, Blücherstr. 15. 2 , Strommeister Dalimann, Rotenburg a. d. Fulda, Strommeister Hiiser, Witzenhausen und Strommeister Franke, Eschwege. Preußische Kraftwerke Oberweser. Aktiengesellschaft, Cassel, Kölnische Str. 136. Bau, Betrieb u. Erwerb elektrizitätswirtschaft ­ liche Anlagen. Stadtverkehr 1686, 3943 Fernverkehr 1660 Betrieb 953 R.-B.-Giro-Ko. Cassel, Bankh. Pfeiffer, Cassel, Deutsche Bank, Filiale Hanau. Vorstand: Oberbaurat Buchholz, Cassel. Direktoren u. Prokuristen: Reg.- u. Baurat, Dir. Schultz, Cassel, Direktor Haedicke, Cassel. Landeskulturamt. 1811 Zur Ausführung der Ablösung der Reallasten und Servituten, der Teilung der Gemein ­ schaften und der Umlegung der Grundstücke im Regierungsbezirk Cassel (ausschließlich Kreis Herrschaft Schmalkalden) und im Kreise Biedenkopf des Regierungsbezirks Wies ­ baden, der Güterkonsolidation, der Gemein ­ heitsteilungen und Ablösungen in dem übrigen Teile des Regierungsbezirks Wiesbaden, der Auseinandersetzungen und Umlegung der Grundstücke im Kreise Wetzlar des Regie ­ rungsbezirk Coblenz und in Waldeck, des Ge ­ setzes vom 19. Mai 1908 über die Koppel ­ fischerei im Regierungsbezirk Cassel und des Reichsiedlungsgesetzes vom 11. August 1919 ! und zur Erteilung von Unschädlichkeits ­ zeugnissen. Geschäftslokal: Fünffensterstraße 1. Sitzungstag: Freitag. Präsident: Reinhard. Mitglieder: Landeskulturdirektor Wenning (zu gleich Stellvertreter des Präsidenten in Be ­ hinderungsfällen), Landeskulturgerichts - Dir. Hölzerkopf, zugleich Vorsitzender der Spruch ­ kammer, Oberregierungs- und Landeskultur ­ rat Dr. Hagen, Regierungs- und Landeskultur ­ räte Zuschlag, Geheimer Regierungsrat von Morenhoffen und Duestesberg, Regierungs- und Vermessungsrat Bensch. Technischer Beirat: Ober-Regierungs- u. Baurat Evers. Bürobeamte: Präsidialoberinspektor Krämer, Bürovorsteher; Rechnungsrevisor Moebest, Landeskulturoberinspektor Flecke, Landes ­ kulturinspektor Fromme, Rechnungsrat (zu ­ gleich beauftragt mit der protokollarischen Aufnahme von Gesuchen usw. der Parteien), Landeskulturobersekretäre Thomasky, Hellner, Bachfeld, Wunderlich, Baum. Geodätisch-technisches und kultur ­ technisches Büro. Abteilungsvorsteher: Vermessungsräte: Jasper, Hamann; Oberlandmesser Ahrend, Regierungs- bauoberinsp. Stein, Vermessungsobersekretäre: Wolff, Eichmann, Gebhardt,«Grünewald, Ober ­ list, Baum, Reinhardt, Albrecht (Richard), Berneburg, Taschner, Gross (Adolf), Ulrich, Paulus, Eubel, Bock, Engelbrecht, Winter, Hunstein, Lohmann, Schmidt (Christ.), Eckell, Küthe, Claudy (Peter), Lammert, Schmidt (Friedrich), Heyn, Ludwig, Jung, Trollhagen, Mergard, Meinung, Sippel, Vermess.-Sekretäre: Berthel, Dölme, Bürmann, Glawe, Schäfer, Nolte, Bennewitz, Apell (Otto), Bremer, Gross (Georg), Dippel, Müller, Schott, Guth, Vermess.- Diätare: Frankfurt, Plag (Gustav), Sattrup, Fähnrich, Bertermann, Charles. Kanzleivorsteher: Känzleiinspektor, Kanzleisktr. Schneider (Franz). Landeskulturamts-Kanzlisten: Müller, Hotzfeld, Brandau, Zender, Kanzleisekretär: Rödel, Kanzleiassistent. Unterbeamte: Amtsmeister Löffler, Amtsgehilfe Methner, Hausmeister Stähling. Die Kassengeschäfte werden bei der Regierungs ­ hauptkasse zu Cassel (Buchhalterei X) mit ­ versehen. Kulturbauamt zu Cassel. Hohenzoll.-Str. 78. 3514 1. Geschäftsbereich: Die Kreise Cassel (Stadt und Land), Frankenberg, Fritzlar, Hofgeismar, Homberg, Kirchhain, Marburg, Melsungen, Grafschaft Schaumburg, Witzenhausen, Wolf ­ hagen, Ziegenhain. 2. Bauamtsvorstand: Reg.-Baurat Mithoff. 3. Hilfsarbeiter: Reg.-Baumstr. Spener. 4. Kulturbauoberinspektor Kölsch als Bürovor ­ steher, Kulturbausekretäre: Hattendorff, Linde ­ mann, Ostermann, Kulturbauwart: Ziinmer- mann. Bürogehilfen: Günther, Homburg.