öffentlicher Gottesdienst. Teil II. :;s Ostbezirk. Pfarrer: unbesetzt. Ifohentor- I str. 21. Bonifaziusstr., Drusel-G., Drusel- I platz, Entengasse, An der Garnisonkirche, Graben, Unt. Karlsstr. (gerade Nummern), j Kastenals-G., Knick-G., Königspl. (außer 32, 34, 53, 55), Krug-G., Markt-G. 1—17, Mittel ­ gasse, Oberste G., Pferdemarkt, Schloßplatz (außer Nr. 8), Steinweg, Tränkepforte l / a , Turm-G., Weißer Hof, Wildemanns-G. 25, 27, 29, 42, 44, Ziegen-G. B. Zur Auferstehungskirche gehören: Holland. T o r - B e z i r k. Pfarrer Raith, Spohrstr. 10. Bernhardistr. (außer Nr. 10), j Bremerstr. I—7 u. 2—28 (von 9 bzw. 30 ab zur Brüderkirche), Elisabethstr., Gießbergstr. Nr. 41—53 u. 30—40, Gutenbergstr., Heinrich- str., Henschelstr., Holl. Str. (von Nr. 1 bis zum j Friedhof Nr. 70 bzw. 71), Ludwigstr., Moritz- str. (außer 22 u. 24 [BrüderkircheJ), Schlacht- hofstr., Westring, Wolfhager Str. bis zur Eisen ­ bahnbrücke 1—69 u. 2—58. Nordbezirk. 1. Pfarrer Riebeling, Gr. Ro ­ senstraße 5. a Bunsenstraße, Eisenschmiede, Fiedlerstr., Goldbergstr., Heckershäuser Weg, Helmholtzstr., Henkelstr., Holländische Str. von ! 73 bezw. 74 an, Karolinenstr., Knutzenstr., Mombachstr., Quellhöfe, Rothfelsstr., Tannen ­ hecker Weg. 2. Pfarrgehilfe Sinning, Hedwigstr. 4. 2 Philip ­ pinenhof (alte Kolonie u. neue Siedlung), Phi- lippinenhöfer Weg, Hegelsbergstr., Holland. Str. Nr. 164 bezw. 166 bis Holland. Str. 193 bezw. 270. Jeder Pfarrer vollzieht alle Amtshandlungen seines Bezirks. Alle Kirchenbuchauszüge werden vom Stiftskass. Traisbach, Spohrstr. 10, ausgefertigt; Patenzeugnisse und Beichtbe ­ scheinigungen von dem Bezirkspfarrer. Die Taufen finden in der Regel Sonntags in den Kirchen statt, um 12V« Uhr in der St. Martins ­ kirche und in der Auferstehungskirche, um 8 Uhr nur in der St. Martinskirche. Die An ­ meldungen dazu, wie auch die der Haustaufen, sind nach kirchlicher Ordnung bei dem betr. Bezirkspfarrer durch die Angehörigen zu be ­ wirken. Am Sonnabend und Sonntag wird in den Häusern nicht getauft. Die Trauungen müssen spätestens 8 Tage vor dem Trautag unter Vorlegung der Taufscheine (nicht Geburtsurkunden) bei dem zuständigen Pfarrer angemeldet werden. Als Ort der Trauung kommen in Betracht: Die Kirche, .das Amtszimmer des Pfarrers, die Wohnungen der Eltern der Brautleute. Die Anzeige eines Todesfalles ist nach kirch ­ licher Ordnung möglichst durch die An ­ gehörigen bei dem Bezirkspfarrer zu vollziehen. 3. Altstädter Gemeinde (Brüderkirche). 1. Pfarrer: E. Wolff. — 2. Pfarrer: G. Conrad. — 8. Pfarrer: K. Reinhold. Kirchenälteste : Metzgermstr. M. Kugler, Gärtner E. Schütrumpf, Kaufmann K. Stock, Schneider ­ meister Grosskurth und Buchbindermeister H. Leist. Gemeindeverordnete: Schlosser Weiss, Büro-Vor ­ steher Manns, Schmied Hess, Privatm. Jakob Rohde, Weißbindermstr. G. Elbrecht, Mützen ­ macher August Becher, Arbeiter Schneider, Schlosser Hcinr. Witzei, Kesselschmied Chr. Gibhardt, Kaufm. Rüger, Hauptlehrer a. D. Dietrich Richberg, Gärtner Schäfer. Die Ausstellung von Tauf-, Trau- und Be ­ erdigungsscheinen liegt dem Stiftskassierer Traisbach (Spohrstr. 10) ob. 1. Bezirk. Pfarrer E. Wolff, Marstaller PI. 5: Altmarkt, Artilleriestraße, Bernhardistr. 10, Bremerstr. 9, 11, 13 usw. 30, 32 usw., Brüder- str., Franziskusstr., Fuldabrücke, Obere u. Untere Fulda-G., Hinter dem Weißen Hof 2, Judenbrunnen, Ketten-G., Markt-G. von Nr. 18, 19—40, Marställer Platz, Michels-G., Mönche- bergstr. und Gewerkschaft, Moritzstr. 22 u. 24, Renthof, Rinaldstr., Schaumburgstr., Schloß ­ platz 8, Thomasstr., Tränkepforte (ohne Nr. v 2 ), Wildemanns-G. Nr. 2 bis 40 und 1—23, Wilhelmstalerstr. 2. Bezirk. Pfarrer G. Conrad, Weserstr. 26: Gartenstr., Hartwigstr., Ihringshäuser Str., Kellermannstr., Magazinstr., Mittelring, Ostring zwischen Ihringshäuser Str. und Gartenstr., Sodensternstr., Weserstr. (von der Ahnabrücke ab), Wolfsanger Str. 3. Bezirk. Pfarrer K. Reinhold, Orleansstraße 6: Bleichenweg, Essig-Gasse, Fisch-Gasse, Fliegen-G., Franzgraben, Josefstr., Juden-G., Katzensprung, Klosterstr., Martinstr., Oskar- str., Ostring zwischen Franzgraben u. Garten ­ str., Packhofstr., Schützenstr., Töpfenmarkt, Weserstr. (bis zur Ahnabrücke), Am Werr, Ysenburgstr., Zeughausstr., Zuchtberg. Kirchendiener: Sippel, Marktgasse 29. 4. Unterneustädter Gemeinde. (Unterneustädter Kirche.) 1. Pfarrer: Roth. — 2. Pfarrer: Jäger. — 3. Hilfspfarrer: Pfarrer Schlicht. Presbyterium: Privatm. Jordan, Fabrikant Pfaff, Gärtnereibesitzer Just. Röse, Rechnungsrat Eichenauer, Privatmann Aug. Köhler, Rech ­ nungsrat Kolbe. Gemeindeverordnete: Bäckermstr. Gunkel, Faktor Schmidt, Gärtnereibes. J. Schäfer, Rechnungs ­ rat Herwig, Rechn.-Rat Riemann, Klempner ­ meister Vogt, Rektor Freitag, Badehalter Sinning, Gärtnereibesitzer Schilling, Lehrer Landau, Eisenb.-Telegraphen-Beamter Danze- glock, Vorschlosser Dietrich. Kirchendiener: Röder, Bettenhäuser Str. 19. Jeder der Geistlichen hat in seinem Bezirke die sämtlichen Amtsgeschäfte nebst der eigent ­ lichen Seelsorge allein zu verrichten. Alle Kirchenbuchauszüge werden vom Stiftskas ­ sierer Traisbach, Spohrstr. 10, ausgefertigt. Die Bezirke umfassen folgende Straßen: 1. Bezirk. Pfarrer Roth, Waisenhausstr. 18, Sprechst. 11—1 Uhr: Arndtstr., Blücherstr. ungerade Nr., Gneisenaustr., Hafenstr., Jahn- str., Unterneust. Kirchplatz Nr. 3, Kaufunger Str. Nr. 2, Körnerstr., Leipziger Str. Nr. 11 —15,