44 öffentlicher Gottesdienst. — Öffentliche Unterrichts- u. Erziehungs-Anstalten. Teil II. Christenlehre, 2 Uhr (Va2) Andacht mit Segen. Werktags 7 1 /« hl. Messe (November bis Februar 77* Uhr). Der Seelsorge unterstehen auch die Katholiken im Landkreis Cassel nördlich der Stadt, links der Fulda und rechts der Bahn nach Hofgeismar. Barmherzige Schwestern ­ station Veilmarsche Str. 27 mit Hauskranken ­ pflege und Kinderbewahrschule. Mütterverein- Versammlung jeden 4. Sonntag im Monat nach der Mittags-Andacht in der Kirche. Niihstunde des Müttervereins jeden Freitag nachm. 2 Uhr im Vereinshaus. Jungfrauen- verein jeden 1. u. 3. Sonntag im Monat nachm. 4 Uhr im Schwesternhause. Katholischer Männerverein siehe kathol. Vereine, ebenda siehe Kathol. Jünglings-Verein. Die Kuratie umfaßt folgende Straßen: Brandau- str. 1—7, 2—6, Breithauptstr., Dölbachstr., Engelhardstr., Heußnerstr., Maibreite, May- bachstr., Mombachstr. Bl—91, 92—98, Naum- burger Str., Philippistr., Reißbergstr., Rothen- bergstr., Siemensstr., Vellmarsche Str., Wald- str., Wolfhager Str. von 83 bezw. 90 auf ­ wärts, Zierenberger Str. (5. Kathol. Militärgenieinde. (Kathol. Kirche am Friedrichsplatz.) Willi. Wagner, Königl. Divisionspfarrer der 22. Division (Wohnung: Kirchweg 71. E.) Religionslehrer der Gymnasien: Oberlehrer Dr. Weber; Religionslehrer der höheren städt. Knabenschulen: Kaplan Hiinseler und Lehrer Schwab. Kirchenrechner: Joh. Salzmann, Nebelthaustr. 5. Sonstige. Methodistengemeiiide. (Friedenskirche, Sehillerstr. 21.) Prediger: Phil. Lutz. Predigt: Sonntag 97a Uhr vorm., 8 Uhr abends. Sonntagsschule: 17a Uhr mitt.; Jünglingsverein Montag abends 874 Uhr: Bibelstunde Mittwoch 87* Uhr abends. Zutritt frei für jedermann. ßaptistengeineindc. (Mönchebergstr. 10.) Sonntag vorm. 97a Uhr und nachm.- 5 Uhr Predigt, Sonntag vormitt. 11 Uhr Sonntags ­ schule: Mittwoch, abends 874 Uhr Gebetsver ­ sammlung. Katholisch-Apostolische Gemeinde. (Kapelle: Henschelstr. 25.) Vorsteher: C. Rahm, Moritzstr. 1. Altlutherische Kirche. Kreuz-Kapelle (Königstor (52.) Gottesdienste finden an jedem Sonn- u. Festtage vorm. 7aID Uhr statt. Evangelische Gemeinschaft. (Wilhelmsstr. 27g. H. E.). Jeden Sonntag, vormitt. 97 a Uhr: Predigt: 11 Uhr: Sonntagsschule: nachm.4Uhr: Predigt;abends 57a Uhr: Jugendverein: Mittwoch, abends 87a Uhr: Betstunde; Freitag, abends 87» Uhr: Bibelbesprechung. Jedermann ist freundlichst eingeladen. Engl ish Church. (St. Albans Church: Murhardstr.) Pfarrer: Rev. J. W. Thomas, M. A., Hohenzollern- str. 82. Holy Communion at 8'o' clock on 1 st - & 3 rd ' Sundays: at 11.45 2 nd - & 4 th - Sundays. M itins 10 30 i m I Eve ! y Sun(la .y- Alternately ^ ‘ ' ‘ { with Göttingen. during Evensong 6. p. m. \ Term . time . Synagogengemeinde. Rabbiner: Dr. Doctor. — Kreisvorsteher: Fa ­ brikant Moritz Katz. Gemeindeälteste: Fabrikant A. Eisenberg, Fabrikant Salom. Fröhlich, Hof-ßuchdruckerei- besitzer Th. Gotthelft, Vorsitzender, Mühlen ­ besitzer Moritz Hess, Fabrikant Moritz Lie- berg, Kfm. Leo Lazarus, Rechtsanwalt Dr. Katzenstein. Rechnungsführer: W. Wolf. Sekretär: Stiefel. Gemeindebureau und Kasse: Gr. Rosenstr. 22. L an d r a b b i n a t. Landesherrlicher Kommissar :Reg.-Ratv. Rumohr. Mitglieder: Dr. Doctor, Landrabbiner für den Bereich des Reg.-Bez. Cassel, Vorsitzender. Provinzialrabbiner Dr. Munk zu Marburg, Dr. Cahn zu Fulda, Dr. Bamberger zu Hanau, Bankier Blumenthal zu Cassel. Vorsteheramt der Israeliten (der Kreise Cassel. Hofgeismar, Wolfhagen, Fritzlar. Hom ­ berg, Melsungen, Rotenburg, Eschwege, Witzen- hausen und Rinteln) in Cassel. Landesherrlicher Kommissar: Reg.-Ratv. Rumohr. Mitglieder: Justizrat Dr. Rothfels, Vorsitzender, Bankier H. Blumenthal, Sektr., Justizrat Dr. Arnthal, Landrabbiner Dr. Doctor, Sanitätsrat Dr. B. Heilbrun. Kommerzienrat Gust. Plaut, Kommerzienrat Gg. Rosenzweig, Landgerichts ­ rat Dr. Rinteln. Provinzialkassierer: Landessekr. A. Hohmann. 1^. Öff. Unterrichts- u. Erzieh.-Anstalten. 1. Kgl. preuI». Unterrichts-Anstalten. Kgl. Akademie der bildenden Künste. (Unterrichtslokal: Menzelstr. 15.) Direktion: Akademie-Direktor Professor Kolitz, Sekretär Meissner, Rechnungsrat. Ordentliche Lehrer: der Malerei Professor Kolitz, des kunstgewerblichen und architektonischen Zeichnens Prof. Schneider: der Malerei und des Antikensaals Professor Wünnenberg: des Akt ­ saals, der Kunstgeschichte und der Anatomie | Professor Knackfuss: der Landschaftsmalerei Prof. Holzapfel: der Bildhauerei Prof. Berne ­ witz: der Elementarzeichnenkl. Prof. Fr.Koch. Hilfslehrer für Zeichnen: Prof. Wagner u. Jung. Rechnungsführer: Meissner, Rechnungsrat. Bote: Gabriel. Königliche Gemäldegalerie. Direktor: vacat. Vertreter: Museumsdirektor Dr. Boehlau. Kastellan: Kann. — Portier: Miissler. — Auf-