Teil II. Vereine. 49 IVl. Vereine. 1. Vereine zur Förderung gemeinnütziger Bestrebungen. 2. Vereine für Volkswohl und Gesundheitswesen. 3. Beamten- und Berufsgenossenvereinigungen. 4. Berufsvereine und Gewerkschaften. 5. Bildungsvereine. 6. Freimaurerlogen. 7. Gesellige Vereine. 8. Ver ­ eine zur Förderung von Handel, Gewerbe und Verkehr. 9. Handwerker-Innungen. 10. Vereine zur Förderung von Landwirtschaft und Gartenbau. 11. Krankenpflegevereine (siehe auch Teil I). 12. Kranken-, Pensions- und Begräbniskassen. 13. Kriegervereine. 14. Kunst- und Musik-Vereine. 15. Patriotische und politische Vereine. 10. Religiöse (konfessionelle) Vereine. 17. Sportvereine. 18. Wissenschaftliche Vereine. 19. Wohl ­ tätigkeitsvereine. (Alphabetisches Verzeichnis der Vereine siehe Inhalt.) (Nachstehend sind nur diejenigen Vereine aufgeführt, welche der Adressbuch-Redaktion die aufzu- nehmenden Notizen rechtzeitig mitgeteilt haben). 1. Vereine zur Förderung gemein ­ nütziger Bestrebungen. Allgem. deutscher Sprachverein, Zweigverein Cassel. Jahresbeitrag 3 Mark, wofür die Zeitschr., die wissenschaftl. Beihefte, die Ver ­ deutschungsbücher und die anderen Druck ­ schriften des Vereins frei zugestellt werden. — Die vom Schriftführer verwaltete Bücherei (700 Bände) stellt den Mitgliedern zur unent ­ geltlichen Benutzung offen. Der Verein will Liebe u. Verständnis f. d. Muttersprache wecken, den Sinn für ihre angestammte Eigenart, ihre Richtigkeit u. Klarheit, Schön ­ heit u. Würde beleben, ihre Reinigung von unnötigen fremden Bestandteilen fördern und auf diese Weise das vaterländische Be ­ wusstsein kräftigen. — Vors.: Generalleutnant z. D. Fritsch, Geh. Reg.-Rat a, D. Fritsch, Ehrenmitglied, Stadtkämmerer a. D. Barner, Ehienmitglied, Stellvertr. Vors.: Direktor Dr. Krummacher, Schriftf.: Realschullehrer a. D. Grün, Bibliotheks-Direktor Dr. Lohmeyer, Bankherr Fiorino, Stadtrat A. Schmidt, Geh. Reg.-Rat a. D. Grimm, Stellvertr. Schriftf.: Schriftsteller Schelenz, Verlagsbuchhändler Dufayel, Bankdirektor Henkel, Buchhändler Junghenn, Oberlehrer Dr. Kugel, Mittelschul ­ lehrer Latwesen, Landgerichtsrat Limberger, Schatzmeister: Kommerzienrat G. Plaut, Dr. Metterhausen. Verein für hessische Volkskunde und Mund ­ artenforschung. Vorstand: Oberbibi. Dr. Brunner, Vors.; Pfr. Opper, stellv. Vors.; Gymn.-Obl. Dr. Fuckel, 1. Schriftf.; Rektor Hessler, 2. Schriftf.: Prof. Hunrath, Kassenf.; Bibi. Dr. Lange, Bibliothek.; Obervorsteher Ob .-Reg.-Rat a. D. v. Baumbach, Lehrer Kranz, Oberl. a. D. Grebe. Die Versamml. d. Vereins finden im Winterhalbjahr an jedem letzten Mittwoch eines Monats abends 8 Uhr im Ev. Vereinshaus statt. Deutsche Friedensgesellschaft (Ortsgruppe Cassel). Vors. Architekt Fritz Stück, Richard ­ weg 2; Stellvertr. Rechnungsrat Ernst Römer, Philosophen weg 134; Schriftf. Frl. Clara Sauerteig; Stellvertr. Kaufmann E. Köhler, Kassierer Techniker W. Klappert; Stell ­ vertr. Privatm. 0. Lenke: weitere Vorstands- smitglieder Oberlehrer J. Askevold, Bank ­ beamter H. Forbeck, Friseur C.Greb, Sanitätsrat Dr. H. Hadlich, Frau Bankier Wertheim. — 300 Mitglieder. Jahresbeitrag 1 Mk., einschl. Zustellung der Friedensblätter. Monats ­ versammlungen jeden ersten Mittwoch im Palaisrestaurant. Feuerbestattungsverein zu Cassel. Vorsitz. Ingenieur C. Zulehner, Landgrafenstr. 5, Schriftführer Eisenb.-Sktr. Ernst Striifing, Emilienstr. 12, Schatzmstr. Bankier Heinrich Koch, Kölnische Str. 11. Der Verein und seine Vorstandsmitglieder erteilen bereit ­ willigst Auskunft über alle Fragen betr. Feuer ­ bestattung, deren Formalitäten und Kosten. Prämienverein zur Belohnung treuer weib ­ licher Dienstboten nach 5- und lOjähriger Dienstzeit bei derselben Herrschaft. Goldenes Kreuz I. und II. Grades, später Geldprämie. Vorsitz. Hermann Schelenz, Privatgelehrter. Vorst.: Frl. Legorju, Kassiererin, Frau Hauptrn. Zwirnemann, Frau Professor Hornstein, Ge ­ heimrat Dr. Krause. — Jährlicher Beitrag 2 Mk. Anmeldungen zum Beitritt bei der Kassiererin, Weissenburgstr. 2. Allgemeiner Deutscher Jagdschutz-Verein. Landesverein Kurhessen. Sitz in Cassel. Vors. Landeshauptmann, Königl. Kammerherr Riedesel Frhr. zu Eisenbach, Ständeplatz 8. Hessischer Tierschutz -Verein zu Cassel mit Abteilung „Vogelschutz“. Vors. Major z. D. Henrici, Schriftf. Vorschullehrer M. Betting, Kassierer Lehrer Gottschalk. Vor ­ standsmitglied. : Oberamtmann Bartel, Freiherr v. Berlepsch, Direktor Eggert, Polizeirat Haack, Geh. Reg.-Rat Dr. Knorz, Oberst a. D. Mende, Stadtrat Ochs, Rittergutsbesitzer Oekonomierat Rexerodt, Kreistierarzt Schlitz ­ berger, Stadtverordneter Schiebeier, Garten ­ inspektor Virchow, Postdirektor a. D. Wolff. Verein für Wohnungsreform (früher Casseler Mieter verein). Vorsitz. Professor Sandrock (Herkulesstr. 21), Stellvertr. Vors. u. Schrift ­ führer Rechtsanwalt Wenning (Graben 2), Kassierer Landessekretär H. Nau (Luisen ­ strasse 4). Der Verein hat den Zweck, alle berechtigten Interessen seiner Mitgl. in Bezug auf Wohnungs- u. Mietverhältnisse zu wahren; insbes. erteilt er Auskunft über Mietsräume, vermittelt in recht!, u. gesund- heitl. Beziehung sachkundigen Rat; auch^ ist er bestrebt, eine Besserung der Wohnungs ­ verhältnisse in Cassel herbeizuführen und II. 4