Deutschland (innerer Verkehr), Oesterreich-Ungarn, Luxemburg, 5 3} Belgien, Dänemark, Niederlande, Schweiz 10 „ Frankreich 12 „ Großbritannien, Italien, Norwegen und Schweden 15 „ Bosnien it. Herzegowina, Montenegro, Rumänien, Serbien, Rußland, europäisches und kaukasisches, Bulgarien nnd Ostrumelien, Spanien und die spanischen Besitzungen an der nordasri- kanischen Küste, Portugal , . 20 „ Griechenland (Festland und Inseln) 30 „ Malta 40 „ Türkei, ausgeschlossen Ostrumelien (siehe Bulgarien) 45 „ NB. Als Mindestbetrag werden für ein Telegramm 50 erhoben. Stadt-Telegramme pr. Wort 3, mindestens aber 30 ,3,. Dringende Telegramme kosten das Dreifache der gewöhnlichen Tele ­ gramme; Telegramme mit bezahlter Antwort von 10 Worten: das Doppelte eines gewöhnlichen Telegramms von 10 Worten; Telegramme mit Empfangs- Anzeige: das Doppelte eines gewöhnlichen Telegramms von 10 Worten. (I)) — dringendes Telegramm. | (PR) — Post eingeschrieben. (RP) — Antwort bezahlt. (XP) = Eilbote bezahlt. (RPD) — dringendeAntwort bezahlt. (RXP) — Antwort u. Bote bezahlt. (RO) = offen zu bestellendes Tele ­ gramm. (NP) — eigenhändigzu bestelle Telegramm. (CR) — Empfangsanzeige. (FS) — nachzusenden. (TC) — verglichenes Telegramm. (PP) — Post bezahlt. Die Fernsprech-Attsctilnsse sind sowohl im Namensverzeichniß als auch im Geschäftsverzeichniß bei den einzelnen Theilnehmern angegeben. — —■— Jahrpl'än e. Eisenbahnen. Ankunftszeiten in Cassel. L) In der Richtung von Frankfurt (Main-Weser Bahn). *2i7 5so 8 o5 12oo *1o‘2 3s-2 *346 *4,5 845 II20 *12°». b) In der Richtung von Hanau- Bebra und Eisenach-Bebra I 30 647 9 *1120 I 50 * 2,7 O 42 IO 47 c) I» der Richtung von Hannover (Hannov. Bahn). ' 4 s« " 5.25 IO57 258 * 4,4 *64° 10,0 12,83 d) In der Richtung von Halle (Halle Kasseler Bahn). 1233 * 243 8,4 11 32 *3,5 843 859 e) In der Richtung von Westfalen (Berg. Märk. Bahn). 233 03 g *835 8,2 IO 54 2»2 *830 6,7 IO 32 f) In der Richtung von Waldkappel. (Eassel-Waldkappeler Bahn) 8>z V. 2°5 9 », N. in Bettenhausen 7 4 2 V. 2 i4 9 — Alifalirtszeiten von Cassel 3) In der Richtung nach Frankfurt (Main-Weser-Bahn). *2°3 *035 6,8 822 1,5 * 3 se *4»4 440 *650 ?45 1 1 b) In der Richtung nach Bebra Eisenach »nd Bebra-Hanau 5-2 840 * l I20V. 2,5 *845 *644 7-27 lOosN. c) In der Richtung nach Hannover (Hannov. Bahn). * 2 zg 607 9,6 * l22 *4 2 5 4 s 2 650 *12,9 d) In der Richtung nach Halle (Halle-Easseler Bahn). *2b» 4l,2 7»4 11,2V. *850 4»7 9o° «> In der Richtung nach Westfalen (Berg.-Märk. Bahn). * 3 (,o Ö 49 9,5 *i I37V. 2 »2 *252 735 1 I02N. f) In der Richtung nach Waldkappel (Eassel-Waldkappeler Bahn). 7,3 B. I53 7.0 N. von Bettenhausen ?44 V. 2 2 4 7a N. Die mit * bezeichneten Züge sind Schnellzüge. WWWWWWWWWUWWWWI