Vereine nnd Anstalten. LXXTIT nungsrevisor. — Jährl. Feitag 2 M rf. Anmeldungen zum Beitritt b. d.'Kassirerin.Wilhelmslwherpl. 4., Photographischer Club Cassel. (Ber- einigung v. Amateur-Photographen). t 6 Mitglieder. Bereinsz. Stadt-Park. Bereinsab. j 1. u. Z Montag i. M. Vorstand: Otto Fennel 1., Elektro ­ techniker H. Grau, 2. Bors.: Kaufm. Gans, Schriftführer. Kfm. R. Wilke Schatzmeister. Preußischer Beamtcnvercin. Cas sei er B ez ir k sverc i n des unter dem Protektorate Sr. Mas. des Kaisers stehenden Breuß. Be ­ amtenvereines zu Hannover. Zweck: Vertretung u. Förderung der wirth- schastl. Interessen des Beamtenstand, sowohl im Anschluß an die Wohl ­ fahrtseinrichtungen des Preuß. Be ­ amtenvereins und des Verbandes deutscher Beamtcnvereine. als auch durch eigene, den örtlichen Bedürf ­ nissen und Verhältnissen angepaßte Einrichtungen von wirtkischaftlichem Werth, Herausgabe eines Jahres ­ taschenbuchs für die Beamten Cassels tc. Mitgliedsbeitrag 1 Mk. jährl. — Ehrenmitglied des Vorstandes: Staatsminister Graf zu Eulenburg, Exc. — Porst: Ober Reg.-Rath Schvnian, Bors.; Reg.-Rath Besser, Stellv.; Regierungssecretär Bunge, l., und Oberlandesgerichtssekretär Leonhäuser 2. Schriftführer: Gene ­ ralkommissionssekretär Ende Kassen ­ führer Beisitzer: Oberlehrer Bleck- inann, Rechnunqsr. Born, Realschul ­ lehrer Credo, Landesratb v. Debn- Rotfelscr, Rechnungsrath Dierks, Baurath Eibach, Provinz.-Steuer sekretär Harazim, Amtsgerichtsrath A. Köhler, Hauptsteueramtsrendaiit Limprecht, Oberpostsekretär Rose. — Beamten-Wobnungsverein siebe im Genossenschaftsregister. Deutscher Privatbcamtcn - Verein. Zweiqverein Caffel. Der mit ca. 220 Zweigvereinen u. örtlichen Ver ­ waltungsgruppen über das ganze deutsche Reich verbreitete Verein hat den Zweck alle gebildeten Angestellten der verschiedensten Berussarten im privatwirtbschaftlichen Erwerbsleben zu vereinigen und ihnen die größt- ' möglichsten Sicherungen f. die eigene Zukunft und die der Familie zu be ­ schaffen. Die Jnstituftonen des Ver ­ eins sind: Uuterstützungssonds, vor- schußw. Prämienzahlung, Pensions ­ kasse, Begräbnißkasse, Wittwenkasse, Kaiser Wilhelm Privatbeamten- Waisenstiftung, Krankenkasse m. voll ­ ständig freier Arztwahl, Stellenver ­ mittlung, Rechtsschutz, günstige Le ­ bensversicherung. ?c. Vergünstigung in Bädern u. s w. Mitgliederzahl ca. l1000. Pereinsbeitrag jährlich 6 Mk. Der Zweigverein Cassel pflegt Geselligkeit unter seinen Mit ­ gliedern. Borst, des Zweigvereins z. Cassel. Kfm. Tb Streme! 1 . N. Hcbsacker 2 . Bors., Kaufm. C. F, Becker Schriftsbr., O. Kreis Kassirer, Bereinsabend jeden Sonnabend im Palais-Restaurant. Deutscher Radfahrer-Bund. Gau ­ verband 17a Cassel. L. Wentzell 1., Ed. Grainer-Eschwegr, 2. Bors.; Schriftführer Carl Faller: Zahlmstr. Miltner: Fahrwart Ferd. Eskuche. Radfahrcr-Bcrcin Cassel 1886. Per cinslokal Stadt-Park. (Clubzimmer I Etage). Bereinsabend Freitag, im Winter Dienstag Saalfabren bei Schiebeler, Drabtbrücke. Vorstand: L. Wentzell 1.. G. Stamm 2. Bors.; G Gans, Schriftführer: Ed. Bier ­ schenk Kassirer. l. Fahrwart vaoat. 2 . Fahrwart I. Ackermann. Saal- fahrwart Ferd. Eskuche. Cassler Radfahrerverein 1800. Bundesverein. Bereinslok. Palais- Restaurant. Bereinsabend Freitag. Im Winter Saalfahren. Vorstand: Fr Miltner, Ebrenpäses. B John Bors., C. Knaus Schriftführer. C. Knauth, Zahlmeister, Adalb. Löber, Fahrwart. B. Herold Verwalter. Caffler Radfahrer Rcnn-Bcrcin. Rennbahn u. Vereins Casino Frft. Laudstr. 47. Jährlich eine April und October-Gcneralvcrsainmlung. Im Sommer 2— 8 Rennen. Borst L. Wentzell. 1 ., A. Hupfeld. 2. Bors.; F. Pincard. 1., G. Hooß. 2. Schrift ­ führer: W. Zimmerman Kassirer H. Braun, >., Ferd. Eskuche 2' Bahnwart. Berein ehemaliger Realschüler. Sitzung jeden Mittwoch Abend von 8 >'j Uhr ab im kleinen 2 . 1.0 des Palais-Restaurant. Verband reisender Kaufleute Deutsch- 1 lands, Leipzig Section Caffel. Vors.,