1) (£iüil~Äcliürdcn. Königliches Obcr-Präsidium der Provinz Hessen-Nassau. Fürstenhaus Wilhelmshöherplatz 3. Ober-Präsident: Staatsminister Graf Zu Eulenburg, Exe. Dem Ober-Präsidenten sind beigegeben: Poten, Ober-Präsidialrath. Stell ­ vertreter des Ober-Präsidenten in Behinderungsfällen; Freiherr v.Reis- witz-.Kaderzin, Reg.-Rath. Bureaubeamte: Diederich. Rechnungsrath; Siebert, Canzleirath, Regi- . strator; Kühlborn, Reg.-Secretariatsassistent. Canzleibeamte: Simon, Conrad I, Reg.-Canzlisten; Conrad II, Diätar. Boten: Meyer und Kann, Reg.-Boten. Provinzialrath. Vorsitzender: Ober-Präsident Graf zu Eulenburg, Cxc. Stellvertreter: Poten, Ober-Präsidialrath. Mitglieder: a. Ernannte. Stellvertreter: Poten, Ober-Präsidialrath. Frhr. v. Reiswitz-Kaderzin. _ b. Vom Proviuziallandtag Gewählte: v.Schutzbar gen.Milchling,Obervor- Iw. Humser, Justizrath, Rechts ­ steher zu Hohenhaus,Kr.Eschwege. anwalt zu Frankfurt a. M. Miguel, Oberbürgermeister zu v. Pappenheim, Rittergutsbesitzer Frankfurt a. M. zu Liebenau. Henschel, Geh. Commerzienrath v. Deines, Gutsbesitzer zu Hanau. zu Cassel. Hupfeld. Justizrath zu Cassel. Hilf. Juslizrath zu Limburg a. L. Dr. Lieber zu Camberg. Dr. Enneccerus, Professor zu Marburg. Königliche Regierung. Schloßplatz 6. Regierungs-Präsident: Rothe. Abtheilungen. l. Präsidial-Abtheilung, die dem Präsidenten beigegebenen Räthe. Sitzungstag: Donnerstag. II. Abtheilung für Kirchen- und Schulsachen, Sitzungstag: Freitag. III. Abtheilung für directe Steuern, Domänen und Forsten, Sitzungstag: Sonnabend.