XLII Vereine und Anstalten. gaste; 5) an der Fuldabrücke; 6) vor der Schlagd; 7) Packhoss ­ straße; 8) die Essiggasse; 9) die Fischgasse; 10) die Fliegengasse; 11) die Judengasse und am Zuchtberg; 12) die gestimmte Ünter- neustadt mit der Leipz. Vorstadt u. Leipziger Thor mit allem Zubehör. Mereine und Anstalten. In dem hier folgenden Verzeichniß haben nur diejenigen Vereine re. Ausnahme gesunden, von welchen uns Mittheilungen zugegangen sind. Die Ausstellung macht sonach nicht den Anspruch der Vollständigkeit und beschränkt sich auf die nothwendigsten Angaben. Gesellschaft Abendunterhaltung. Local im sog. Hanusch'schen Saal, Ständeplatz 3. — Versammlung täglich (6—10) Abends. — Restaurateur: Meißner. Allgemeiner Yorschussverein. Eingetragene Genossenschaft. Wolf ­ hagerstraße 6. Kaffenstunden täglich Vorm. 9 — 1 und Nachm. 3 — 5 Uhr. Sonntags geschlossen. Sitzungen des Verwaltungsraths Freitag Abend 7 Uhr. — Mitglieder des Vorstandes: Ludw. Rode, Jul. Grebe. — Mitglieder des Aufsichtsrathes: Heinrich Weber, Heinrich Trost, Valentin Köster. Arbeiter-Fortbildungsverein (Holländischestr. 21). 900 Mitglieder. Zweck: Allgemeine Bildung, tüchtige Berusskenntnisse und gute Sitte unter seinen Mitgliedern zu befördern durch Vorträge, Be ­ sprechungen, Bibliothek, Lesezimmer, Unterricht und gesellige Ver ­ gnügungen. — Vorstand: Rektor Ullmann, Ir Vorsitzender, Gymn.- Oberlehrer Gr. Zuschlag, 2r Vors.. Privatier Weymar, Kassirer u. 3r Vors., Kaufmann Siegel, Schriftführer, Fleischermeister All- meroth, Werkstättenvorsteher Beuther,WerkmeisterFühring, Effecten- händler Hoffa, Schlosser Hayn, Baurath a. D. Ruhl, Schuh- machermstr. Rathgeber, Zeugfeldwebel a. T. Siebert, Locomotiv- führer a D. Spieß, Buchdruckereibesitzer Weber, Zeughaus Büchsen- macher Seefeld, Werkmeister Spohr. - Sitzung am 1. Montag jeden Monats. — Sängerchor: Dirigent Lehrer Heinze. — Kranken- und B egrä bnißk a sse, eingeschr. Hülfskasse. Freie ärztliche Behandlung, täglich 1 Mk. Krankengeld Verwaltungs ­ rath: Blumenstein, Vors., Siebert jun., Schriftfhr., Hayn, Kassirer. Müller und Hoffa, Krankenbesucher. Kassenarzt Gr. Katzeusteiu sc». — Die Sparkasse wird fleißig benutzt uud verzinst auch die kleinsten Einlagen mit 3'/,°/<,. Kassirer: Hoffa und Hayn. — Bibliothek über 3000 Bde., jeden Donnerstag 8 - 10 Uhr geöffnet. •— Vereinshaus mit großen Sälen und schönen Räumen, großer Garten mit 2 Kegelbahnen. Vereinswirth Fromme.