Allgemeine Versorgungs-Anstalt im Groscherzogthum Laden Ln Carlsrulte. «Renten-, Aussteuer- und Aapituk-Verstcüerung auf Todesfall und auf bestimmte Alter. 1835 gegründete, 1864 erweiterte Genossenschaft. Kapitalvermögen Ende 187 4 . . . Mark 18,501,675 Jahres-Einnahme an Prämien und Zinsen . „ 2,621,858 Seit Bestehen der Anstalt den Mitgliedern gutgekommener Geschäftsgewin n (Dividenden) . . . Mark 3,389,494 Stand der Betheiligung: Altersversorgungs-, Lebens- und Sterb- fall-Bersicherungs-Berträge — 39,976 mit versicherter Rente Mark 659,294 „ versichertem Kapital „ 35,496,698 Für je 1000 Mark fällig beim Todesfall, spätestens mit dem 85. Lebensjahre, zahlbar innerhalb 14 Tagen 20 25 für die B eitri ttsalter von 30 35 40 45 50 60 Jahren V4 jährl. Beitr. oder jährl. 4*/,o l0 5 /io 4 8 /,o 18"/,o t§ Zn 6 8 /ioj 8 3 /,o| lOO/io 2G 8 /,o| 32 4 /io 39«/,o 12«/, 0 120 6 /to Mark. ;49 8 /io| 81 Dividende der Lebensversicherten für 1874: 8°/, des Baar ­ werthes ihrer Versicherungen, dies ist in Prozenten des jährlichen Beitrags 24% an die seit 1870, 29 % an die seit 1869, 34% an die seit 1868, 39 % an die seit 1867, 44"/., an die seit 1866, 49 °/o an die seit 1865, 54% an die seit 1864 eingetretenen Mit ­ glieder Die Dividende steigt mit Zunahme der Versichcrungsjahre, also mit dem fortschreitenden Alter der Versicherten und ermäßigt deren jähiliche Baar ­ leistungen von Jahr zu Jahr. Diese Verthei lu ngsart, ein unbe ­ streitbarer Vorzug der Verforgungsanstalt, beseitigt den Vermögensnachtheil. welcher bei Erreichung hoher Lebens ­ alter der Versicherung anhaftet. Bei Annahme einer Dividende von nur 4°|o des jeweiligen Versicherungswerthes dein voraussichtlich niedersten Stande, seither nicht unter 8°/o) würde zum Beispiel der jährliche Beitrag eines 30jährigen von 22 4 /i 0 Mark pro 1000 Mark Kapital sich ermäßigt haben: in seinem 35sten, 40sten, lösten, 50sten, 55sten, OOsten Lebensjahre,' auf noch 19»°, 10'", 13"", Ki 6 ", 7 1 ", 3 4 « Mark und wäre danach der ursprüngliche Beitrag schon nach 20 Versicherungsjahren im 50. Lebensjahre um mehr als die Hülste gemindert, nach lo weiteren Jahren nahezu ausgeglichen. Rechenschaftsberichte, Prospecte und weitere mündliche wie schriftliche Auskunft unentgeltlich bei den Vertretern der Anstalt: in Cassel: H. W. Victor Koch, General-Agent. „ H. P. Collmann, Haupt-Agent.